Zum Inhalt springen

Vom Buch Nod, dem Collector’s Club und kommenden Tagen

13. Dezember 2022

Derzeit kann bei uns das Buch Nod im Collector’s Club vorbestellt werden. Was es mit diesem ungewöhnlichen Buch, aber auch mit eben diesem Collector’s Club auf sich hat, und worauf ihr euch in den ersten Monaten des neuen Jahres bei uns freuen könnt, wollen wir euch heute berichten.

Hallo lieber Fan der Welt der Dunkelheit,

der letzte Beitrag zur Welt der Dunkelheit auf unserer Webseite ist schon eine geschlagene Weile her, aber ich wollte vor Jahresende noch mal die Chance ergreifen und dir ein paar Updates geben. Denn wir waren beileibe nicht untätig.

Fangen wir mal vorne an – mit der nächsten, anstehenden Neuheit. Das Buch Nod naht mit großen Schritten und befindet sich gerade in der Vorbestellung, mit einem Versand im Januar.

Das Buch Nod ist dabei in mehrerlei Hinsicht ein besonderer Titel für Vampire: die Maskerade. Es ist ein Ingame-Band, aufgemacht als Textsammlung, wie sie auch innerhalb der Spielwelt jemandem in die Hände fallen könnte. Darin wurden von namhaften Blutsverwandten geheime und teils uralte (man möchte sagen: vorsintflutliche) Texte zusammengetragen darüber, wie das ganze Unleben vielleicht seinen Anfang genommen hat. Das Buch behandelt Kain und Lilith, die Vorsintflutlichen und etwa die Geschichte der Ersten Stadt, aber es stellt auch prophetische Ausblicke zu Gehenna in den Raum, beschreibt die Zeit des Dünnen Blutes und mehr.

Illustriert und aufgemacht ist es wie gesagt nicht wie ein klassisches Quellenbuch, sondern wie ein Konvolut aus Texten, gekritzelten Bildern, Notizen und Hinweisen. Es ist eine Quelle für mystische Verschwörungstheorien, die Spieler versuchen können zu entschlüsseln, und eine Fundgrube für Erzählerinnen, die ihre Geschichten um weitere Geheimnisse anreichern möchten.
Denn Geheimnisse sind schließlich eines der teuersten Güter in der Gesellschaft der Vampire.

Das Buch ist dabei auch generell eine Augenweide. Es ist ein Hardcover in schwarzem Kunstleder im Format DinA5, dessen Ränder zudem mit Silberschnitt verziert wurden. Es ist eine schmuckvolle Neuauflage des klassischen Buch Nod, mit all seinem ikonischen Artwork – jedoch wurde es von uns neu übersetzt, auch um dem überarbeiteten Glossar der fünften Edition des Spiels Rechnung zu tragen.

Aber: Egal ob ihr eben die fünfte Edition spielt, oder unsere Jubiläumsausgabe, oder sogar noch immer eine der alten Editionen aus den 90ern – Das Buch Nod ist eine Bereicherung für jede Runde.

Wenn ich oben schrieb, dass es sich in der Vorbestellung befindet, versteckt sich darin aber eine weitere, große Neuigkeit: Auch die Systeme der Welt der Dunkelheit sind fortan Teil unseres Ulisses Collector’s Club.

In kurzen Worten: Der Collector’s Club ist ein System, zu dem du dich kostenlos anmelden kannst und über das du dann die Möglichkeit hast, jeden Monat die Neuheiten aus unserem Haus vorzubestellen. Das ist an sich schon nett, einfach um auf dem Laufenden zu bleiben, aber es bietet dir noch weitere Vorteile.

Zum einen können wir Vorbestellern dort kostenlos die PDF zum gedruckten Produkt hinzugeben, etwas, was wir ja außerhalb des Collector’s Clubs aufgrund der etwas schwierigen gesetzlichen Lage in Deutschland nicht machen dürfen. Oftmals wird es zudem so sein, dass du nicht nur die PDF erhältst, sondern – ähnlich wie bei unseren Crowdfundings – sogar vorab die Möglichkeit besteht, einen Blick darauf zu werfen und nach Fehlern Ausschau zu halten. Das macht dann nicht nur womöglich unsere Bücher noch ein bisschen besser, sondern es gibt dir zudem die Chance, Punkte für deine Unterstützung zu sammeln und diese später gegen Belohnungen einzutauschen.

Also quasi ein Win-Win-Win-Szenario. Die Details dazu erfährst du auf der Seite des Collector’s Club.

Das Buch Nod war schon zu weit fortgeschritten, um dieses Feedback-System zu nutzen, aber bei unserer nächsten großen Neuheit wird das anders: Bei Jäger: die Vergeltung werdet ihr dann bereits einen genaueren Blick in das Buch werfen können, bevor es in den Druck geht.

Über Jäger, das Spiel, indem Menschen sich gegen das Übernatürliche stellen und nicht länger gewillt sind, die Bedrohung durch Vampire, Werwölfe und dergleichen hinzunehmen, schreibe ich dann aber im kommenden Jahr mal einen ausführlichen, eigenen Artikel. Das Spiel wurde für seine moderne Neuauflage geradezu neu erfunden und verdient daher besondere Aufmerksamkeit. Aber so viel: Übersetzt haben wir es schon und derzeit befindet sich der Wälzer im Lektorat.

Einen hab‘ ich aber noch: Vor zwei Jahren erschien bei uns das Vampire: die Maskerade V5 Kompendium als PDF-Only-Artikel. Ein 64 Seiten langes Dokument, was das Spiel um neue spielbare Clans, Details zu Klüngeln, Ghulen und Sterblichen sowie einigen Errata bereichert. Wir haben nun von unserem Lizenzpartner Paradox eine überarbeitete, jetzt 68 Seiten lange Version des Kompendiums erhalten, die wir diesmal auch drucken dürfen. Und genau das haben wir vor.

Die neuen Textergänzungen sind schon übersetzt und liegen bei mir auf dem Schreibtisch, damit ich sie idealerweise noch diesen Monat, spätestens aber sonst im Januar einpflegen und das Heft dann in den Collector’s Club sowie anschließend Druck bewegen kann.

Damit haben wir in diesem Jahr, neben der überarbeiteten Neuauflage des Grundregelwerks, auch die gedruckte Version von Frisches Blut, das PDF-Only Auld Sanguine sowie mit Sabbat und Die Zweite Inquisition zwei weitere Hardcover-Quellenbände auf Deutsch gesehen. Und mit dem Buch Nod, dem gedruckten Kompendium und Jäger: die Vergeltung haben wir auch schon die nächsten Neuheiten im Plan. Darüber hinaus haben wir auch noch viel vor – aber das ist, einmal mehr, dann etwas für einen weiteren Artikel kommendes Jahr.

Für heute wünsche ich dir hier schon mal vorauseilend ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch – und nimm dich vor scharfen Eckzähnen unter dem Mistelzweig in Acht!

Mit blutdurstigen Grüßen, euer Thomas Michalski

Thomas Michalski
ÜBER DEN/DIE AUTORIN

Leitet seit einigen Jahren den Verlagsbereich von Ulisses. Er ist außerdem viel beschäftigt als Layouter für alle möglichen Bücher, und betreut als Redakteur sowohl Tales from the Loops 80er, die es nie gab als auch die Gothic-Punk-Schrecken der Welt der Dunkelheit.

UNSERE BLOG-AUTORINNEN

Ulisses Spiele
Avatar von Ulisses Spiele

Zoe Adamietz
Avatar von Zoe Adamietz

Philipp Baas
Avatar von Philipp Baas

Mirko Bader
Avatar von Mirko Bader

Cora Elsässer
Avatar von Ulisses Spiele

Vanessa Heilmaier
Avatar von Vanessa Heilmaier

Nikolai Hoch
Avatar von Nikolai Hoch

David Hofmann
Avatar von David Hofmann

Philipp Jerulank
Avatar von Philipp Jerulank

Johannes Kaub
Avatar von Johannes Kaub

Christian Lonsing
Avatar von Christian Lonsing

Michael Mingers
Avatar von Michael Mingers

Markus Plötz
Avatar von Markus Plötz

Felix Pietsch
Avatar von Felix Pietsch

Elisabeth Raasch
Avatar von Elisabeth Raasch

Ulrich Schmidt
Avatar von Ulrich Alexander Schmidt

Alex Spohr
Avatar von Alex Spohr

Katharina Wagner
Avatar von Katharina Wagner
Vom Buch Nod, dem Collector’s Club und kommenden Tagen - [SHARE_URL]