Was läuft eigentlich bei HeXXen 1733?

In den vergangenen Monaten ist es etwas still geworden um das Rollenspiel HeXXen 1733, was vielleicht auch daran lag, dass hier bei Ulisses eine Reihe aufregender weiterer neuer Rollenspiele ins Crowdfunding und/oder in Produktion gegangen sind. Hinter den Kulissen jedoch liefen die Arbeiten an „Phase 2“ von HeXXen 1733 („Hexenjagd“) ununterbrochen weiter. HeXXenmeister Mirko Bader gibt euch einen Überblick über den Stand von HeXXen 1733.

Der aktuelle Stand ist, dass die Text für die drei Bücher (Hexenjagd, Hexenzorn, Archiv des Wächterbunds 2) sowie für die drei größeren Abenteuer in der Spielbox „Finstere Herzen“ so gut wie fertig sind. Einige werden derzeit noch lektoriert oder korrigiert, aber im Großen und Ganzen sind wir durch. Es hat sich herausgestellt, dass die Zahl der Illustrationen noch größer ist als beim ersten Crowdfunding 2017. Aktuell werden noch eine ganze Reihe Illus erwartet; und wenn die erst einmal da sind, geht’s direkt ins Layout. Wir gehen davon aus, dass das Layout im Frühjahr erfolgen kann, so dass wir unseren Erscheinungstermin „Sommer 2019“ leicht halten können.

Aber damit nicht genug.

Parallel laufen nämlich schon weitere Entwicklungen und Planungen. Schon jetzt ist ein kleiner verschwiegener Kreis Autoren mit dem kommenden Projekt beschäftigt. Ich will hier keine Einzelheiten verraten, aber es wird in „Phase 3“ weniger um Regeln und mehr um Hintergrund gehen. Wir werden der Welt von HeXXen 1733 einen Teil seiner Geheimnisse entreißen und einige bemerkenswerte Ecken der Spielwelt erforschen, somit die Plattform künftiger Entwicklungen bauen und Ideen für eigene Kampagnen liefern. Was sich in „Phase 2“ bewährt hat, wird auch in „Phase 3“ fortgesetzt, nämlich dass wir Informationen für Spieler und Spielleiter auf zwei Bücher aufteilen; so dass Spieler die für sie wichtigen Hintergrundinfos bekommen, ohne gleich sämtliche Geheimnisse zu erfahren.

Darüber hinaus wird an einer Einsteigerbox gearbeitet, bislang aber erst an den Basics. Für die Box planen wir derzeit eine Kampagne, die die Jäger kreuz und quer durch die Deutschen Lande führt, wobei sie einer finsteren Bedrohung auf die Spur kommen, die sie hoffentlich zu verhindern wissen.

Aber wir blicken schon weiter in die Zukunft.

Schon jetzt läuft die Ideensammlung für ein Jägerkompendium und ein HeXXenmeisterkompendium. Die Idee ist, dass sämtliche Regeln in diesen Büchern nur Angebote sind, die die Spieler übernehmen oder weglassen können – eine Art Baukasten für den Hausgebrauch. Selbstverständlich wird es dann auch Regeln für den Stufenaufstieg ab Stufe 13 geben – und wir können jetzt schon versprechen, dass mit diesen neuen Regeln auch ganz neue Optionen ins Spiel kommen, die auch auf Stufen unter 13 bereits Auswirkungen haben und die Charakterentwicklung mit völlig neuen Möglichkeiten anreichern.

Ich will an dieser Stelle das Augenmerk auf potenzielle Mitarbeit am HeXXen-Universum lenken. HeXXen 1733 muss nicht allein durch den HeXXenmeister und den Machern von Ulisses geprägt werden; begabte Autoren haben hier die Möglichkeit, sich und ihre Ideen einzubringen. Ich darf zwar noch keine Details verraten, aber ein Projekt, das von zwei engagierten Autoren maßgeblich gesteuert wird, und bei uns unter dem Decknamen „Phase 4“ fungiert, beginnt, langsam Gestalt anzunehmen. Als die Autoren ihre Idee an uns herantrugen und einen riesigen Haufen gesammelten Hintergrund-Materials vorlegten, waren wir extrem begeistert und wollten ihnen eine Chance geben, ihre Vision umzusetzen.

Das war’s fürs Erste aus der HeXXen-Redaktion. Weitere News kommen bald …