Warmachine/Horde Welt-Team-Meisterschaft 2013 – Vorstellung der Teams

Warmachine/Horde Welt-Team-Meisterschaft 2013

WTC und Vorstellung der beiden deutschen Teams.

Die WTC ist die Folgeveranstaltung der OETC in Salzburg und der ETC in England. Nur geht es diesmal um die ganze Wurst, nämlich den Titel für die Welt-Team-Meisterschaft. Hierbei darf jedes Land maximal zwei Teams, bestehend aus fünf Leuten stellen. Das Event ist limitiert auf 32 Teams und findet dieses Jahr am 5. & 6. Oktober 2013 zum ersten Mal in Belgien, in der Nähe von Antwerpen statt.

Wer mehr über den Event und die Regeln erfahren möchte:

https://www.facebook.com/worldteamchampionship

Homepage: http://wmhwtc.wordpress.com/page/3/

Vorstellung der Deutschen Teilnehmer:

Teamvorstellung

Damit ihr wisst, wer für Euch Deutschland dieses Jahr dort vertritt, haben wir mal die einzelnen Spieler dazu gezwungen, etwas über sich zu erzählen.

Team Germany 1:

Cryxnoob (Cryx)

2005 war meine Spielergruppe auf der Suche nach einem Skirmishsystem und ein Freund legte uns Warmachine ans Herz. Cryx hat mir auf Anhieb gefallen und so starteten wir im November 2005 klassisch mit den Starterboxen und ergänzten diese schnell durch weitere Truppen. Im Frühjahr 2006 ging es auf das erste Turnier und ab dann gab es kein Halten mehr. 2009 gab es eine kurze Durststrecke, aber ansonsten bin ich seit mehr als sieben Jahren aktiver Turnierspieler mit über 80 besuchten Turnieren. International wurde mit dem Start der OETC ein weiteres Feld erschlossen welches einen ganz neuen Ansporn mit sich brachte.
Neben Cryx stehen in meinen Regalen noch ein paar Zirkel- und Söldner-Modelle und eine kleine, aber stetig wachsende Skorne-Streitmacht.

h3m3 (Khador)

2002, nach schon einigen anderen Ausflügen ins Tabletopgefilde, hat h3m3 Warmachine für sich entdeckt, und hatte dabei schon eine Cygnar-Kampfgruppe in der Hand, sich dann aber doch, damit nicht die gleichen Armeen auf dem Tisch stehen, für zehn Jahre dem Mutterland zwangsverpflichtet. An Turnieren war eigentlich nie Interesse, erst als ich 2006 mich zum ersten Mal mehr mit Rollenspielen beschäftigt hatte und deswegen eine Con in der Nähe besuchte, auf der auch ein Warmachine-Turnier war, dachte ich, was solls, will mehr spielen, melde dich an. Und der kompetative Teil hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mich immer mehr damit beschäftigt hatte. Im letzten Jahr sind noch Skorne und Cygnar (neben anderen Spielsystemen, versteht sich) dazugekommen, da ich neben Khador auch mal etwas anderes in meinem Lieblingssystem probieren wollte.

Last Knight (Menoth)

Angefangen habe ich mit Tabletop vor 12 Jahren, spiele also schon fast mein halbes Leben mit kleinen Zinnfiguren. Da meinen Figuren für 4ok waren, stimmt Zinn nicht ganz. Da erste (4ok) Turnier bestritt ich 2005, bevor ich dann 2007 zum Start von Hordes mit einem richtigen Tabletop anfing. Nach der Skorne-Kampfgruppe wechselte ich (weil die Skornemodelle mir immer weniger gefallen wollten) recht schnell zur Legion. An den ersten Warmachine- und Hordes-Turnieren nahm ich aber mit geliehenen Cryxern und Khadoranern teil. Im T³ sind meine ersten beiden eingetragenen Events das Steel & Blood (1) und Steel & Blood 2, auf welchen ich den letzten und (dann 2,5 Monate später) ersten Platz belegte. Der Grundstein für eine Turnierlaufbahn war damit gelegt. Jahre später besitze ich fünf Armeen, die fast komplett bemalt sind und habe Turniere in vier verschiedenen Ländern, erfolgreich oder auch nicht, gespielt und dabei immer eine Menge Spass gehabt.

Zerschmetterling (Vergeltung)

Nachdem Naggaroth 2006 begeistert mit dem Release der Legion of Everblight mit Hordes begonnen hatte, konnte ich mich schnell mit dem Circle Orboros anfreunden und gleich einsteigen. Auch bei mir sollte das neue Spiel nur ein Nebenkriegsschauplatz sein, was sich aber innerhalb kürzester Zeit relativierte und Hordes zum Hauptspielsystem wurde. Mit dem Release der Elfen 2009 erhielten die Druiden Konkurrenz und seit Anfang 2010 mischt auch Menoth kräftig mit. Obwohl ich zu Beginn eher weniger auf Turniere scharf war, ließ ich mich schnell auf den Turnier-Tourismus des Fantasy Stronghold ein und besuche beständig nationale und internationale Turniere.

MasterM (Legion)

Ich habe 2006 mit Warmachine/Hordes angefangen mit dem Start von Hordes. Nach einer Legion von Everblight Grundbox und dem ersten Turnier gab es kein halten mehr, das Spiel hatte mich sehr überzeugt.In den darauffolgenden Jahren experimentierte ich viel herum, neue Fraktionen kamen und gingen,aber die Drachen hatte ich immer behalten.
Im Gegensatz zu anderen Fraktionen setzt die Legion von Everblight viel auf ihre Warbeasts und wenig auf Infanterie, es macht mir einfach mehr Spaß Drachen über das Spielfeld zu kommandieren als eine Horde von Infanteristen.
Ich spiele sehr gerne Turniere und analysiere Spiele,wobei ich aber in den letzten Jahren auch das Basteln und Bemalen für mich entdeckt habe.
Freue mich auf die WTC!!!


Team Germany 2:

Sauklaue (Skorne)

Ich, aka Sauklaue, habe 2007 mit Warmachine/Hordes angefangen, damals mit Khador. Angefangen wäre aber zu viel gesagt, da es in meiner Stadt noch keine Mitspieler gab. Zufälligerweise bin ich dann über ein Forum doch auf einen gestoßen – und dann wars halt vorbei mit Freizeit und das Zocken und Malen mit WM/Hordes fing an. Malen und Umbauen macht für mich einen großen Teil des Hobbies aus – Spiele mit komplett bemalten Truppen sind einfach doch immer noch am schönsten.
Nach einiger Zeit habe ich mich dann auch am kompetitiven Spielen versucht, hab gefallen dran gefunden und war, warum auch immer, halbwegs erfolgreich. Trotz allem steht für mich aber immer der Spaß im Zentrum. Lieber ein großartiges und knappes Spiel abgeben, als um jeden Preis eins gewinnen.

Karlek (Cryx)

Angefangen mit spielen habe ich 2006 kurz bevor die erste Erweiterung Escalation erschienen ist. Damals hab ich mit Cryx angefangen und bin bis jetzt dabei geblieben.
Die ersten Jahre habe ich bei uns im Laden ein wenig rum gespielt, die Turnierkarriere hat dann so richtig mit dem zweiten Coin of Evil 2009. Seid dem sind 2 weitere Armeen dazu gekommen und eine mehr oder weniger erfolgreiche Turniergeschichte.

Naggaroth (Legion)

Nachdem ich eine ganze Weile den etwas dicklichen und kurz geschorenen Besitzer des Spieleladens meines Vertrauens mit dem Argument abwimmeln musste, dass mir die Warmachine-Figuren nicht gefallen, hatte er mich 2006 mit dem Release der Legion von Everblight am Haken. Zunächst sollte es nur ein kleines Nebensystem bleiben, mit maximal 750 Punkten (nach MKI). Mittlerweile habe ich 320 Punkte Legion, 245 Punkte Skorne und 102 Punkte Blindwater, alles bemalt und dann habe ich noch ein Auge auf die Konvergenz von Cyriss geworfen. Da im Fantasy Stronghold schon zu Beginn der Turnier-Tourismus ausgeprägt war, lies ich micht nicht lange bitten und besuche seitdem Turniere im In- und Ausland.

Prometheus (Fraktiob steht noch nicht fest)

Ich spiele seit 21 Jahren Tabletop, wobei die ersten 12 Jahre rein Warhammmer Fantasy gewidmet waren. Als Warmachine auf dem Markt erschienen ist, bin ich ca. ein halbes Jahr später auf Drängen meines damaligen Händlers des Vertrauens mit Cygnar in das Spiel eingestiegen, habe es aber die nächsten zwei Jahre als bloßes Gelegenheits-Nebensystem behandelt. Dies hat sich mit Erscheinen von "Escalation" und später "Hordes" geändert, da mir zeitgleich die WH-Turnierszene immer stärker auf die Nerven gegangen ist. Ab Ende 2006 habe ich schließlich begonnen, in WM/H Turniere zu spielen – und seit Ende meines Studiums meine Figurensammlung drastisch zu erweitern. Mittlerweile besitze ich Cygnar, Menoth, Trolle, Zirkel von Orboros und Legion von Everblight stets als Komplettsammlung der gesamten Figurenpalette (inkl. Doppelungen für Tiers) und ca. 95% von allem bemalt – sowie einen Berg Söldner und Lakaien für alle Fraktionen (90% bemalt). Aus Platzmangel in meinem Büro musste daher Anfang des Jahres meine riesige Cryx-Armee weichen. Da ich mich allerdings an das Gefühl der Überfüllung gewöhnt habe, kommen bald die Konvergenz von Cyriss sowie Khador, um die entstandene Lücke mehr als zu füllen. Diesem ausgeprägten Zockfanatismus stellen mittlerweile zwar die berufliche und familiäre Situation mit vier kleinen Kindern harte Grenzen – aber die sind bekanntlich ja da, um überwunden zu werden…
Deshalb gilt die Losung: Kapituliert wird nicht! Bei Bedarf muss eben besser organisiert werden…

Snowmelter (Zirkel)

Snowmelter hat vor 3 Jahren während des Fieldtestes mit Warmachine angefangen. Eigentlich wollte er nur grillen, doch seine Clubmitglieder von Ludo Ergo Sum haben ihn mit sechs komplett zusammengeliehenen Listen und vier Wochen Vorbereitung zum Coin of Evil mitgeschleppt. Als praktisch einziger Söldner hat es zum "Best Faction" gereicht. Der Einstieg war geschafft, seitdem spielt er den Zirkel von Orboros.
Mr. Gorax begleitet ihn zu jedem Tunier. Wenn drei Würfel im Schnitt die Sieben haben, erinnert er Snowmelter daran, dass es nur ein Spiel ist.

Auf dem Event werden außerdem zwei Deutsche als Schiedsrichter tätig sein:

1. Magnus Matz
2. Harald Henning

Ulisses und die WTC

Da in der Vergangenheit das Spiel sich einer steigenden Beliebtheit erfreut, in der Vergangenheit die deutschen Spieler immer ganz oben dabei waren, hat sich Ulisses als Sponsor für die beiden deutschen Teams folgendes ausgedacht:

1. Alle bekommt ein Team-Polo von Ulisses, mit Nick vorne drauf gestickt, welches exklusiv nur für die Teilnehmer dieses Events gibt.

2. Falls ein deutsches Team die WTC gewinnt, übernimmt Ulisses die 750€ Anmeldegebühren.

Ich werde in meiner Funktion als Quartermaster, Betreuer, Maskottchen und vor allem zum filmen mit dabei sein. Warmachine/Horde Events laufen nämlich immer sehr schön ab und sind mit keinen anderen Tabletop Turnieren zu vergleichen und wir wissen jetzt schon alle: Das wird ein wahrhaftig großartiges Wochenende werden.

Dirk "Totenkopfmann" Hoppe

Zuletzt aktualisiert: 2. Juli 2013 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.