Vampire – Krieg der Clans – Viertelfinale Gangrel vs. Ventrue

Im Rahmen unseres Crowdfundings Vampire: Die Jubiläumsausgaben lassen wir jeden Tag zwei Clans aus dem Hintergrund von Vampire: Das Dunkle Zeitalter und Vampire: Die Maskerade gegeneinander antreten – Dabei geht es um die Gunst der Fans. Wir erstellen in Facebook eine Umfrage und ihr habt die Gelegenheit für einen der beiden Clans abzustimmen. Anhand der Abstimmungsergebnisse legen wir dann den Gewinner fest, welche sich so für die nächste Runde qualifiziert.

 

Natürlich lebt das Turnier davon, dass möglichst viele von euch teilnehmen. Daher teilt die Umfrage und rekrutiert eure Clangenossen, damit euer bevorzugter Clan das Finale erreicht.

 

Gangrel vs. Ventrue

Die Herren der Camarilla gegen den wildesten Clan der Sekte. Wenige Clans sind tiefer mit den Traditionen und Herrschaftsstrukturen der Vampire verbunden als die Ventrue, sowohl im Dunklen Zeitalter als auch in der Moderne, in der sie sich als Herren der Camarilla wähnen. Die Gangrel wiederum sind Monster der Wildnis, deren Clan wenige Strukturen aufweist und viele der Regeln der vampirischen Gesellschaft bestenfalls murrend akzeptiert.

Die Gangrel sind Herrscher über ihre eigenen Domänen abseits der Städte und machen sich Tiere zu Ghulen. Ihre Kräfte sind ideal darin in der Wildnis zu überleben und sich Tiere untertan zu machen. Auch die Ventrue manipulieren Lebewesen, die sie als niedriger ansehen: Menschen. Ihre Kräfte machen sie zu den größten Manipulatoren des sterblichen Geistes, die die Vampirwelt hervorgebracht hat.

Wildheit oder Struktur, wen lasst ihr weiterkommen?

 

Zuletzt aktualisiert: 30. April 2018 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.