Turnierbericht Vienna Masters 2014

Am 1. und 2. Februar wurde wieder ins Clublokal der WOW/Keepers in Wien geladen, wo zum zweiten Mal die Warmachine & Hordes Vienna Masters stattfanden. 32 Teilnehmer folgten der Einladung. Neben Spielern aus Wien, Niederösterreich, Salzburg und der Steiermark hatten sich auch Spieler aus Deutschland, der Slowakei und Slowenien zum Turnier eingefunden, was uns sehr gefreut hat.

Nach einigen spannenden Partien war schon nach den ersten zwei Runden der ein oder andere im Vorfeld deklarierte Favorit auf den Turniersieg aus dem Rennen. Im letzten Spiel des ersten Tages kam es dann zu einem Unentschieden zwischen zwei Spielern, die um den Einzug ins Halbfinale gespielt hatten. Das führte dazu, dass möglicherweise schon nach der vierten Runde ein eindeutiger Sieger feststehen könnte. Der Zufall entschied, dass in der vierten Runde Adrian gegen Wolfgang "Shakespeare" – beide hatten drei Siege erspielt – sowie Jan "Baffo", der sich in der dritten Runde mit Kommandant Irusk gegen Bernhard "Alpha"s Lich Lord Asphyxious durchsetzen konnte und auch mit drei Siegen in den zweiten Tag ging, gegen László "MrWu" gepaart wurde. László ging mit zwei Siegen in den zweiten Turniertag und hatte das Glück, gegen Jan hochgepaart zu werden. Sollte er gegen Jan siegreich hervorgehen, würde der Sieger aus dem Spiel Adrian vs. Wolfgang als einziger ungeschlagener Spieler übrig bleiben und somit den Turniersieg erlangen.

Wolfgang war mit Mercenaries am Start und hatte sich gegen Adrians Protectorate of Menoth für Captain Bartolo Montador entschieden. Adrian hielt mit Feora, Protector of the Flame und vielen Warjacks mit hoher Rüstung dagegen. Nach einigem Hin und Her konnte Wolfgang jedoch die Oberhand gewinnen und Adrian war gezwungen, das ihm entglittene Spiel durch einen möglichen Casterkill noch für sich zu entscheiden.

Am anderen Tisch prallten Jans Vladimir, the Dark Prince und Lászlós Kommander Sorscha aufeinander. Jans Khadoraner wussten die Zeichen und Omen besser zu deuten und konnten Lászlós ergebene Truppen soweit in Schach halten, dass sie keine nennenswerte Gefahr mehr für den noch unbeschädigten Conquest darstellten, der unaufhaltsam auf die Szenariozone zusteuerte. László hatte jedoch noch ein letztes As im Ärmel und konnte dank Sorschas Bewegung und Wind Rush Sichtlinie auf Vladimir erlangen, wodurch dieser durch Sorschas Feat eingefroren wurde. Nach dem letzten Schuss von Lászlós Gun Carriage war Jans Vladimir dann auch bezwungen.

Adrians Casterkill-Versuch scheiterte und Wolfgang konnte zum Gegenzug Feora erledigen. Somit stand Wolfgang mit seinen Mercenaries als Sieger der Vienna Masters 2014 fest.

Neben Trophäen und Auszeichnungen wurden uns von Ulisses Spiele auch einige Sachpreise zur Verfügung gestellt, die unter allen Turnierteilnehmern verlost wurden. Die Atmosphäre war gut und entspannt. Viele spannende Spiele wurden gezockt. Den Teilnehmern hat es Spaß gemacht und alle sind trotz des grausigen Wetters wieder gut nach Hause gekommen. Wir bedanken uns für die zahlreichen Teilnehmer und ein spannendes Event und freuen uns auf alle, die nächstes Jahr bei den Warmachine & Hordes Vienna Masters (wieder) dabei sein möchten!

 
Stefan

Impressionen des Turniers und Bilder einer großartigen Stadtspielplatte findet ihr auf der Facebook-Seite von Templates and Widgets.

Zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2014 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.