Triff die Helden von Pathfinder – Seelah, die Paladin

\"\"Auch diese Woche wieder ein ikonischer Charakter aus dem NSC-Kompendium, das weitere Stufen für die bekannten Charaktere und eine riesige Fülle an NSCs bereithält!


Seelahs Jugend war voller Tragödien. Erst verlor sie ihr Zuhause, dann zog ihre Familie nach Solku in Katapesch, wo alle ihre Verwandten bei Gnollüberfällen starben. Mit 14 lebte sie als arme Waise auf den Straßen einer fremden Stadt und tat, was sie musste, um zu überleben: Sie stahl, raubte, betrog und versuchte sich sogar als Söldnerin. Schließlich traf eine Gruppe von Paladinen der Iomedae in Solku ein, um bei der Verteidigung der Stadt gegen die Gnollhorden zu helfen. Seelah verfiel sofort dem Glanz der Klingen der ausländischen Verteidiger und stahl einen ihrer Helme, einen Vollhelm, der das Symbol eines goldenen Vogels trug. Während der Rothagelschlacht musste Seelah feststellen, dass einer der tapfersten Ritter, eine Frau namens Acemi, ohne Helm kämpfte und während sie das Stadttor von Solkus hielt, erlitt Acemi eine tödliche Kopfverletzung. Dank ihr errang man an diesem Tag den Sieg, doch sie selbst starb in der folgenden Nacht.
Während Acemis Gefährten alles vorbereiteten, um ihre Leiche auf einem Scheiterhaufen zu verbrennen, näherte sich Seelah voller Schuldgefühlen der Leiche, setzte ihr wortlos den gestohlenen Helm auf und kletterte dann ebenfalls auf den Scheiterhaufen. Dies bewegte die Paladine zutiefst, hatten sie in ihr doch von Beginn an den Dieb des Helmes erkannt – doch Acemi selbst hatte ihnen verboten, den Helm zurückzuholen, da sie gehofft hatte, dieser würde der verzweifelten Waisen genug Münzen für ein paar Mahlzeiten bringen. Die Ritter Iomedaes nahmen Seelah in dieser Nacht bei sich auf. Auch wenn Seelah mittlerweile mit sich selbst hinsichtlich Acemis Tod im Reinen ist, bereut sie noch immer, dass ein Diebstahl sie in Iomedaes Arme führte. Zunächst hatte sie sich der Göttin aus Schuldgefühlen zugewandt, doch im Laufe der Jahre wurden daraus große Liebe und unerschütterlicher Glaube.
Die junge Streiterin trägt ihr Haar wie Acemi und übt sich stetig im Gebrauch des Langschwertes. Auf diese Weise hofft sie, die guten Werke fortführen zu können, die ihr Vorbild vollbracht hätte, wäre es nicht in der Rothagelschlacht gefallen. Dies ist das Mindeste, was sie ihrer Meinung nach zum Ausgleich für einen von ihr verschuldeten Todesfall tun kann.


Seelah HG 1

Menschlicher Paladin Iomedaes 1 EP 400

Mittelgroße Humanoide (Mensch) RG

INI +0; Sinne Wahrnehmung +1

Verteidigung

RK 17, Berührung 10, auf dem falschen Fuß 17 (+5 Rüstung, +2 Schild)

TP 13 (1W10+3)

REF +0, WIL +3, ZÄH +4

Angriff

Bewegungsrate 6 m

Nahkampf Langschwert +5 (1W8+3/19–20)

Fernkampf Kurzbogen +1 (1W6/×3)

Besondere Angriffe Böses niederstrecken 1/Tag (+2 auf Angriff und RK, +1 Schaden)

Zauberähnliche Paladinfähigkeiten (ZS 1; Konzentration +3)

Beliebig oft – Böses entdecken

Taktik

Im Kampf Seelah ist im Angesicht des Bösen furchtlos und tapfer. Sie tritt Scheusalen, Untoten und anderen Übeltätern direkt entgegen. Gegen besonders machtvolle böse Gegner wie Scheusale und böse Drachen nutzt sie die Kräfte ihrer Göttin und verwendet Böses niederstrecken.
Spielwerte

ST 16, GE 10, KO 14, IN 10, WE 13, CH 15

GAB +1; KMB +4; KMV 14

Talente Heftiger Angriff, Waffenfokus (Langschwert)

Fertigkeiten Diplomatie +6, Motiv erkennen +5, Wissen (Religion) +4

Sprachen Gemeinsprache, Osirisch

Besondere Eigenschaften Aura, Verhaltenskodex

Kampfausrüstung Weihwasser; Sonstige Ausrüstung Schuppenpanzer, Schwerer Holzschild, Kurzbogen mit 20 Pfeilen, Langschwert, Reiseproviant (4), Rucksack, silbernes Heiliges Symbol, 18 GM

Seelah im Abenteuerkartenspiel

Im Kartenspiel ist Seelah ein recht vielseitiger Charakter. Sie kann mit allen Arten Rüstungen und Waffen umgehen und somit all diese Ausrüstungsgegenstände mit maximalem Effekt nutzen Zugleich passt es zum Konzept eines Paladins, dass sie sich aufopfern kann, um große Taten zu vollbringen: indem sie ihre eigene „Substanz“ opfert (also Karten von ihrem Deck ablegt), kann sie einem ihrer Würfe 1W6 hinzufügen – jeder Art von Wurf, wohlgemerkt, also nicht nur Kampfwürfen, sondern auch Erhaltenwürfe von Zaubern und anderer Ausrüstung und all die nicht kampfbezogenen Würfe, die im PAKS auf einen Charakter zukommen.

\"\"

Auch die Zielstrebigkeit eines Paladins zeigt sich in ihren Regeln, denn um die Gegner und Bösewichte in einem Ortsdeck ausfindig zu machen, kann sie sich die oberste Karte eines Ortsdecks ansehen und diese, wenn es keine Bedrohung ist, unter das Deck legen. Nicht besonders sparsam, aber wenn die Zeit drängt und der Fiesling schnell gefunden werden muss, ist es Seelah, die das Spiel beträchtlich voranbringen kann.

Nach dem „Massaker am Großen Haken“ kann sich auch Seelah auf eine Rolle spezialisieren. Als Kreuzfahrerin wird Seelah zur Untotenjägerin, die sich schützend vor ihre Kameraden stellt. Achte hier darauf, sie stets am selben Ort wie einen anderen Charakter einzusetzen, um von ihren schützenden Fähigkeiten Gebrauch machen zu können.

\"\"

Als Hospitalerin hingegen erweitert Seelah ihre vielseitige Offensivkraft mit der Fähigkeit, ihre Kampfgefährten zu heilen.

\"\"

Insgesamt ist Seelah ein rasch zu meisternder Charakter, der auf beinahe alle Spielsituationen eine Antwort hat und sich als fähiger Unterstützungscharakter erweisen kann, der ohne allzu viele komplizierte Regeln und Bedingungen auskommt. Ehre die Göttin, vernichte deine Feinde, schütze deine Freunde, das sind die Prinzipien, nach denen sich Seelah spielt.

Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2014 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.