Taldor: Rost und Ehre, Staub und Stolz

Auf dem Titelbild ist eine wild wogende Schlacht zu erkennen, in der sich Pferde aufbäumen, Ritter aufeinander einschlagen und im Hintergrund die Silhouette einer klassischen Ritterburg zu erkennen ist. Richtig: Wir befinden uns in Taldor, dem ältesten der Großreiche an der Nordküste der Inneren See.

Einst umspannte dieses Reich das, was heute Cheliax, Andoran, das heutige Taldor und die Gebiete nördlich davon bis zu den Flusskönigreichen  umfasst. Überall in diesen Regionen waren die taldanischen Explorationsarmeen bekannt und wurde die taldanische Kultur und Sprache verbreitet.
 

Verblasster Glanz
Diese Glanzzeiten sind vorbei. Taldor ist noch immer ein Kaiserreich, eine der Hauptmächte rund um die Inneren Seen und doch ist es nur noch ein Schatten seines früheren Selbst. Seine unabhängig und teilweise zu eigenen Imperien gewachsenen Tochternationen schauen mit Verachtung auf die Wiege ihrer eigenen Nationen, den Geburtsort ihrer eigenen Kultur und Sprache. Auf dem Thron sitzt ein schwächlicher junger Regent, der Adel ist in Dauerintrigen untereinander verwickelt und ein unsicherer Frieden mit dem mächtigen Nachbarn Qadira im Osten könnte jederzeit aufgekündigt werden.

Es ist eine unsichere Zeit, in der Helden Großes vollbringen können!

Zum Inhalt

Dieses Handbuch enthält Informationen, um Spielercharaktere in Taldor anzusiedeln und mit dem gewissen taldanischen Etwas auszustatten. Ein historischer Abriss führt Spieler durch die wechselvolle Geschichte des Imperiums – von der einstigen Größe Alt-Taldors bis zur Gegenwart, in der sich viele in die Erinnerungen an frühere Ruhmeszeiten flüchten. Oppara, die Güldene, Hauptstadt Taldors wird anschließend (inkl. Stadtkarte) auf mehreren Seiten vorgestellt.

Wie in Pathfinder-Handbüchern üblich dürfen aber auch die Themen Glaube, Magie, Gesellschaft und Kampf nicht zu kurz kommen: Mit den Löwenklingen wird eine neue Prestigeklasse vorgestellt, die Spieler zu Mitgliedern einer der gefährlichsten Organisationen des Imperiums macht. Meisterliche Waffenbeherrschung sowie gleichermaßen die Kunst der Verkleidung und Spionage gehören zu den Fähigkeiten, in denen Löwenklingen während ihrer langjährigen Ausbildung in den geheimnisvollen Schattenschulen unterrichtet werden.

Eine historisch bedingt eher ungewöhnliche Erscheinung ist in Taldor der Glaube der Sarenrae, der aufgrund der Erbfeindschaft zwischen Taldor und Qadira fast vollkommen ausgerottet wurde und nun im Untergrund langsam wieder aufkeimt. Eine so reiche, teils dekadente Gesellschaft wie die taldanische bringt einige magische Besonderheiten hervor, die hier vorgestellt werden: Das Arsenal umfasst u. a. Flüstersteine, mit denen man sich über größere Entfernungen verständigen kann, aber auch aufsteigende Sänften – magisch angetriebenen Luxussänften.

Der Gesellschaftsabschnitt beschäftigt sich ausführlich mit den „Bartlosen“, der abfälligen Bezeichnung für die Unterklasse, die ihr Dasein im Schatten des Adels fristen muss. Abgerundet wird dieser Abschnitt durch einige taldanisch angehauchte Talente wie z. B. Taldanischer Knappe, Gassenwissen oder Galeerensklave.

Wie im bereits vorgestellten Handbuch zu Taldors Schwesternation Andoran wird auch dieser Band durch einen ausführlich beschriebenen Beispiel-NSC bereichert, der einige Anknüpfungspunkte für Abenteuer bietet.

Das war zwar ein langer Text für ein 32-seitiges Handbuch, aber Taldor ist eine Nation mit lange zurückreichender Geschichte, über die es viel zu erzählen gibt. Im Handbuch Taldor – Nachhall des Ruhms erfahrt ihr mehr!

Euer Pathfinder-Team

 

Zuletzt aktualisiert: 8. September 2012 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.