Schicksalspfade: Plaudern aus dem Nähkästchen – Trinni und die Ottajasko

Das Schicksalspfade Autorenteam und seine Lieblingsfraktionen

Teil 2: Christian "Trinni" Trinczek und die Ottjasko (Thorwaler)

In der letzten Woche habe ich versprochen, mich bis zum Schreiben dieses Artikels für eine Lieblingsfraktion entschieden zu haben. Das war gar nicht so leicht, aber es kann nicht schaden, diese Reihe mit etwas geradlinigem zu beginnen, also wurden es die Ottajasko.

Aber zunächst zu mir selbst: Im Mai des Jahres 1976 erblickte ich das Licht der Welt und schon früh interessierten mich fantastische Welten. Ich denke, wie bei so vielen von uns war der Film Star Wars Schuld. Mit 11 Jahren nahm ich an meiner ersten DSA-Runde teil und mit 16 begann ich mich dann auch oder bzw. in erster Linie für Tabletop-Strategiespiele zu begeistern. Bis heute habe ich unzählige Rollenspiel- und Tabletopssysteme gespielt, aber meine Favoriten sind Changeling (beide Editionen) im Rollenspielbereich und Freebooter's Fate und Warmachine/Hordes im Miniaturenbereich (neben Schiggi natürlich).

Mein gesamtes berufliches Leben habe ich mich an verschiedenen Stellen in der Fantasy-Branche herumgetrieben. Für Ulisses bin ich als Freiberufler seit nunmehr 7 Jahren in wechselnden Funktionen tätig.

Genug von mir, kommen wir zum Fleisch – meinen Thorwalern.

Geradlinigkeit – das zeichnet die Fraktion der Ottajasko aus. Du hast fast keine komplexen Regeln, wenn du die Thorwaler spielst, was sie zur idealen Wahl für jeden Einsteiger macht oder wenn man einfach mal nur so drauflos spielen will. Im Grunde geht es darum, den Kampf zum Gegner zu tragen und ihm ordentlich eins auf die Mütze zu geben, wenn du die Thorwaler ins Feld führst. Dabei kannst du dich auf die solide Kampfstärke deiner Charaktere verlassen, die sich bei vielen Charakteren nochmal steigert, wenn sie verletzt werden (Stichworte: Walwut und Kampfrausch). Viele der Thorwaler besitzen eine Fernkampfparade, was auch nicht in allen Fraktionen so ist und dennoch sind ihre Rüstungswerte ganz passabel. Dafür haben ganze drei Charaktere 4 Lebenspunkte, etwas, dass sonst nur bei den Zwergen vorkommt. Und sie können ihre Gegner zu Boden schicken, was auch nicht zu verachten ist. Kurzum: Die Thorwaler sind bestens für eine anständige Keilerei gerüstet.

\"\"

Die wirklich soliden Kampfwerte haben natürlich einen Nachteil – den Ottajasko mangelt es an taktischen Möglichkeiten und Kabinettstückchen, mit denen ein erfahrener Spieler richtig tolle Dinge anstellen kann. Außerdem fehlt den Ottajasko der fraktionseigene Heiler. Wenn man allzu offensiv vorgeht, sieht man sich schnell ausmanövriert oder im Szenarioziel unterlegen, also sollte man nicht um jeden Preis die Großoffensive suchen. Meistens hilft einem der befehlsgebende Hetmann aber, den Gegner im Zaum zu halten. Und wenn die Hailanzerin oder Kapermagierin einen Gegner umgehauen haben und als Nächstes der Walwütige handeln darf, macht es einfach immer wieder Freude, die Angst im Gesicht des Gegners zu sehen.

Ein weiterer Grund, warum die Thorwaler meine Lieblinge sind, sind die fantastisch modellierten Miniaturen von Gregor Adrian. Meine Ottajasko wurden bemalt von Martin Stiller, einem Freund von mir, der auch viele der offiziellen Miniaturen bemalt hat. Ich selbst habe leider keine Zeit mehr dazu (und bin auch nicht so talentiert wie Martin).

Zuletzt aktualisiert: 10. Juni 2014 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.