Schicksalspfade: Plaudern aus dem Nähkästchen – Steffi und die Tulamidischen Reiter

Das Schicksalspfade Autorenteam und seine Lieblingsfraktionen

Teil 6: Steffi und die Tulamidischen Reiter

Ich bin die Letzte im Bunde und dem ein oder anderen vielleicht schon aus den YouTube Videos bekannt – an alle ein fröhliches Hallo und an die, die mich noch nicht kennen: ich heiße Steffi.

In meinem Nähkästchen ist nicht ganz so viel versteckt wie bei den anderen. Zuerst einmal können wir einen Großteil meiner Lebensjahre einfach überspringen, in den ich zwar viel und gerne gespielt habe, aber weder Sagaland noch Memory lohnen hier einer detaillierten Beschreibung. In den ganzen Fantasy-, Rollenspiel- und Tabletopbereich habe ich erst 2012 auf der Spiel geschnuppert. Dort haben wir uns (Marc hat sich ja schon und mich recht charmant als bessere Hälfte vorgestellt) für Schicksalspfade entschieden, weil ich soetwas unbedingt mal ausprobieren wollte. Seitdem bin ich begeisterte, aber leider völlig unstrategische Spielerin. Außerdem bemale ich jede Mini, die mir zwischen die Finger kommt, denn gespielt wird bei uns erst dann, wenn auch alles vollständig bemalt ist!

\"\"

Neben Schiggi wohnen in unserem Schrank nun noch Malifaux und Freebooter's Fate sowie einige Infinity Püppchen. Dabei sind mir immer zwei Dinge wichtig. Einerseits geht es mir um den Fluff: Ich will wissen, in welcher Welt ich mich befinde, wen ich dort treffen und was ich dort erleben kann. So ist vor zwei Jahren auch die Wahl auf Schiggi gefallen, denn vom Schwarzen Auge hatte Marc mir schon erzählt. Andererseits ist die Mechanik ausschlaggebend, denn ich mag es nicht, wenn unterschiedliche Spiele nach demselben Muster funktionieren.

Bei Schiggi haben alle Fraktionen ihre eigene Strategie, die mit den Helden & Schurken und vor allem dem Steigern eine individuelle Note bekommen. Beim Testspiel habe ich immer am meisten Spaß, wenn es eine Punktevorgabe gibt, um mit gesteigerten Charakteren neue Szenarien zu testen.

Für diesen Blog habe ich mir die Tulamidischen Reiter ausgesucht. Dies hat mehrere Gründe, zum einen verliere ich mit schrecklicher Gewissheit jedes Spiel, wenn ich gegen sie antreten muss und zum anderen mag ich die Fraktion aufgrund ihrer Wendigkeit sehr gerne. Das deckt sich perfekt mit meiner Lieblingsstrategie – ich habe nämlich keine 😉 und kann mich so schnell bewegen, um neue Ideen auszuprobieren. Deshalb bin ich auch am liebsten mit der Sharisad und dem Gaukler unterwegs. Die beide können sich nicht nur flink durch die Gegner bewegen, sondern sich dabei auch noch ordentlich wehren. Obwohl der Phexgeweihte mein eigentlicher Lieblingscharakter der Gruppe ist; was dem Fluff und meiner mythologischen Begeisterung zugeschrieben werden darf. Schließlich sind die tulamidischen Reiter für ihre Magiebegabten berühmt und auch wenn sie anfangs noch etwas defensiv wirken, haben sie großes Potential beim Steigern.

Zuletzt aktualisiert: 8. Juli 2014 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.