Rohals Erben auf der Zielgeraden – Ein Blick zurück

Rohals Erben auf der Zielgeraden – Ein Blick zurück

Tara Flink arbeitet seit 2019 als Autorin und freie Redakteurin mit der Das Schwarze Auge-Redaktion zusammen. In Zusammenarbeit mit DSA-Chefredakteur Niko hat sie die Redaktion des Quellenbuchs Rohals Erben sowie einiger der Zusatzprodukte übernommen. Im folgenden Werkstattbericht erzählt sie euch, wie bei dem Großprojekt Eines zum Anderen kam.

 

Der Anfang

Die Arbeit an Rohals Erben – Aventurische Gildenmagie hat mir wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, dass unser Aventurien ein phantastisches Gemeinschaftsprojekt ist!

 

Als ich Anfang 2019 für mein studiumsbegleitendes Praktikum für drei Monate in Waldems Teil der Redaktion wurde, bekam ich die Aufgabe, aus einem bereits existierenden Konzeptpapier von Nikolai Hoch und Jasmin Neitzel eine Outline für einen Quellenband zu Gildenmagiern zu erstellen. Über etliche hesindegefällige Wochen habe ich mich fast täglich mit dem Thema Gildenmagie beschäftigt und am Ende bin ich dank des umfangreichen Quellenmaterials aller vergangenen Editionen mit einer über 50-seitigen Monster-Outline wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen.

Da diverse andere Projekte aus guten Gründen zunächst Vorrang hatten, landete die Outline erst Anfang 2021 wieder auf meinem Schreibtisch. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete ich bereits seit 2 Jahren nebenberuflich als freischaffende Autorin und Redakteurin (unter anderem) für Ulisses Spiele. Natürlich musste der Rotstift nochmal ran, bevor Niko und ich mit unserem Autorenteam die Outline-Besprechung beginnen konnten.

 

Team-Input

In drei mehrstündigen Sitzungen sprachen wir die Outline mit unserem gesamten Team komplett durch. Wir wollten, dass unsere Autoren nicht nur Aufträge bekommen, sondern Rohals Erben aktiv mitgestalten können. Gemeinsam brainstormten wir deshalb über Inhalte und Zusatzprodukte und sammelten Nachfragen sowie Änderungswünsche. All dies fand statt, bevor wir die Textaufträge verteilten, denn wir wollten sichergehen, dass keine spannende Idee verloren geht. In dieser Phase entstanden die Konzepte für viele der Zusatzprodukte des Crowdfundings!

Nachdem unsere 50-Seiten-Outline in der insgesamt 6. Version vorlag, konnte es endlich an die Textverteilung und das Schreiben gehen. Parallel sammelten wir mit den Autoren und der Redaktion Ideen für die Titel aller Produkte des Crowdfundings, die Zusatzinhalte, neue Zaubertricks und vieles mehr.

 

Das Ziel

Unser Ziel ist, Spielern und Spielleiterinnen mit Rohals Erben alles an die Hand zu geben, womit sie einen aventurischen Gildenmagier wirklich lebendig werden lassen können – und das ohne ganze Bibliotheken voller Quellenbücher querlesen zu müssen, deren Veröffentlichungen Jahrzehnte auseinander liegen. Wir wollten möglichst viele Aufhänger für spannende, tragische, lustige oder einfach nur schöne Geschichten bieten und die ein oder andere Frage beantworten, die im Laufe der letzten 37 Jahre Das Schwarze Auge unbeantwortet geblieben ist.

Am schwierigsten war es mit Sicherheit, die Waage zwischen spannenden neuen Geschichten und Klassikern zu wahren. Dank unseres Autorenteams haben wir jedoch von Anfang an einen guten Kurs eingeschlagen, denn von jungen Autoren, die frischen Wind mit reinbrachten, über altgediente Veteranen und jene, die Input aus der Anfangszeit von DSA beitragen konnten, hatten wir mehrere Autorengenerationen mit am Tisch. Deshalb bin ich sehr zuversichtlich, dass uns die Balance gelungen ist.

 

Ein Beispiel hierfür ist ein Thema, das mir stark in Erinnerung geblieben ist und über dessen Umsetzung ich mich sehr freue: Das Kabinett der Herrschaft. Jenes von Erzmagier Oswyn Puschinske ins Leben gerufene Kabinett aus Spezialisten der Herrschaftsmagie der gildenmagischen, satuarischen und druidischen Tradition wurde über die letzten Jahre eher stiefmütterlich behandelt und kratzte am Rande der Bedeutungslosigkeit. Und dies, obwohl ein Zirkel aus arkanen Beherrschern doch so viel Potenzial für Abenteuer rund um intrigante Antagonisten und zweifelhafte Verbündete bietet! Deshalb war ich sehr froh, dass sich ein Autor dem Kabinett annahm und ihm einen interessanten neuen Anstrich verpasste, sodass wir dem Kabinett hoffentlich in Zukunft öfter begegnen werden. Wie das aussieht, wirst du dann erfahren.

 

 

Woher kommen eigentlich die Zauberschüler?

Eine andere Herzenssache war für mich die Entwicklung der Scholaren-Themengruppe.

 

 

Ich hatte als Spielleiterin selbst einmal versucht, zusammen mit einem meiner Spieler einen Zauberlehrling als Helden zu erstellen, was uns allerdings vor einige Probleme stellte. Dabei bietet so ein Charakter doch eine Unmenge an Spielspaß und die Möglichkeit, einen in späteren Jahren ach so erhabenen und ernsten Magus noch einmal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Umso mehr freute es Niko und mich, als uns der Autor, den wir in Rohals Erben mit dem Kapitel zu Themengruppen beauftragten, mit Das Geheimnis der Zauberschüler direkt ein ganzes Abenteuer für eine Gruppe Scholaren vorschlug!

Ich könnte die Liste noch lange fortsetzen – aufregende Feature-Themen und Geheimnisse für unser Mysteria & Arcana-Kapitel, detailreiche Hintergründe zu Organisationen, neue und alte Meisterpersonen mit ihren jeweils treibenden Motivationen. Unsere Autoren haben ganze Arbeit geleistet! Ich wünsche dir viel Spaß mit dieser Fülle an Material zu Rohals Erben!

 

Mada und Hesinde mit euch, eure Tara Flink

 

Zuletzt aktualisiert: 5. September 2022 by Ulisses Spiele GmbH



    Bitte denke daran, uns deine Adresse mitzuteilen

    Ulisses Onlineshops

    F-Shop

    F-Shop

    Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

    E-Book-Store

    Ulisses E-Books

    Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

    GetShirts

    Get-Shirts

    Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

    Collectors Club

    Collector’s Club

    Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.