Hangout – Die restlichen Fragen und Antworten

\"\"

Letzten Donnerstag, am  4. September 2014, veranstalteten wir einen etwa eineinhalbstündigen Google-Hangout-Abend. Wir konnten leider nicht alle eure Fragen beim Hangout beantworten, aber wir haben sie nun gesammelt und präsentieren sie euch mitsamt unseren Antworten. Bei sehr ähnlichen Fragen haben wir diese sinnvoll zusammengefasst.

 

Wird die Regeneration von Karma auch mit solchen Aspekten wie der Göttertreue eines Helden verbunden?

Wer sich vollkommen abseits der Vorstellungen seiner Gottheit bewegt, wird sicherlich kein Karma mehr bekommen, denn die Götter können ihr Karma grundsätzlich auch ihren Dienern vorenthalten. Göttertreue bringt keine zusätzliche Belohnung, sondern ist eine Grundvoraussetzung für Geweihte. Aber es kann besondere Opferungsbereitschaft geben, die sich positiv auf die Vergabe von Karma auswirkt und entsprechend einen Bonus verleiht.

 

Ein Rondrageweihter bekommt Boni, wenn er eine übernatürliche Kreatur besiegt. Ist es entsprechend nicht seltsam, warum die Dämonenbrache nicht schon längst von fünf Rondrageweihten gesäubert wurde? Der Perainegeweihte bekommt hingegen nur einen Bonus bei der Bekämpfung von Seuchen.

Wenn die Anmerkung aufzeigen soll, da die Dämonbrache am Rande Gareths unrealistisch ist, würde ich eher auf die Schwert&Stab-Magier sowie die Praioskriche verweisen (beide Institutionen eignen sich eindeutig noch besser, um in der Brache aufzuräumen). Ja, vermutlich nicht realistisc\"\"h, dass die Brache immer noch dort ist, aber sie mag über ungeahnte Selbstheilungskräfte verfügen.

Was die Rondrianer angeht: Ja, sie bekommen eine  hohen Bonus. Wir überlegen aktuell noch, ob wir das abändern und nach der Art des Wesens anpassen, aber generell einen Bonus zu verleihen ist gewollt. Wie auch der Perainegeweihte riskiert der Rondrianer sein Leben dafür und genau darin ist er ausgebildet. Es soll aufzeigen, dass die Götter fortan ihre besten Diener besonders belohnt (siehe auch die erste Frage zum Thema Bonus für Opferbereitschaft).

 

Werden Zauber in mehreren Traditionen vorliegen können?

Es kann Zauber und Rituale geben, die zu mehreren Traditionen gehören, aber das wird selten der Fall sein. Zauber, die zum Kanon praktisch jeder Tradition gehören, werden in der Kategorie allgemein aufgeführt und sind leicht für alle Traditionen zugänglich. Wir wollen hier die einzelnen Traditionen spezifische machen, was sich auch in ihrem jeweiligen Spruchkanon wiederspiegeln soll.

 

Könnte mit der Kultur nicht nur die Kulturkunde und Sprache kommen, sondern bitte noch eine Handvoll passende Ortskenntnisse, um die Vertrautheit eines Charakters mit der Heimat von Beginn abzubilden?

Ja, den Umstand werden wir berücksichtigen. Es wird eine kostenlose Geländekunde oder Ortskenntnis für Helden geben, die ihre Heimat abbilden.

 

Wie wäre es Attacken immer gelingen zu lassen, und ihnen eine bestimmte Qualität zuzuordnen? So hätten Attacke und Parade jeweils eine Qualität  und eine gut gelungene Attacke würde bei schlecht gelungener Parade Schaden anrichten

Wir werden noch ein alternatives Kampfsystem mit Vergleichs- oder Qualitätsproben vorstellen.

 

Werden die vorgegebenen Professionen so überarbeitet, dass nicht mehr alle für den gleichen Erfahrungsgrad sind?

Im finalen Regelwerk werden wir vor allem auf den typischen Helden mit Erfahrungsgrad erfahren Rücksicht nehmen und die Professionen in diese Richtung erstellen. In Erweiterungsbänden kann es aber sinnvoll sein, andere Erfahrungsgrade der Professionen aufzuführen (beispielsweise für eine Akademie-Kampagne mit jungen Schülern).

 

Werden die Traditionen noch einmal ausbalanciert?

Wir werden im Zuge der Änderungen des Regelsystems auch noch mal prüfen, inwieweit wir z.B. bei den Gildenmagiern noch Änderungen der Tradition vornehmen müssen, insbesondere, wenn wir die Grundmechaniken der Fertigkeitsproben und damit der Magie ändern.

\"\"

Vorschlag für eine neue Bezeichnung des Vorteils Begabung: Konstanz, Fehlerfreies *Talentname* oder Makelloses *Talentname*

Okay, ist notiert. Wir hatten Begabung als Wort gewählt, da es schon vorher bekannt war.

 

Wäre es nicht sinnvoll zu überlegen, dass Attacke-Effekte durch Paraden nur abgeschwächt werden?

Es wäre eine Möglichkeit, allerdings macht es viele Spieler sehr unglücklich, wenn sie trotz einer gelungenen Probe Schaden oder negative Effekte erleiden.

 

Was haltet ihr von der Idee, die Merkmale als Fertigkeiten zu haben, auf die einzelne Zauber als SF (wie Berufsgeheimnis) aufgesetzt werden?

Wir arbeiten daran, die Merkmale stärker mit der Probe für Zauber zu verbinden und werden dieses Modell noch vorstellen. Zauber als SF wird es aber nicht geben, wir werden sie weiterhin als Fertigkeiten betrachten.

 

Was spricht dagegen relativ viele optionale Regeln zu nutzen, damit möglichst viele Spielstile abgedeckt werden?

Wir bauen optionale Regeln so auf, dass man sie nicht zum Spielen braucht, sie sind einfach nur Hinweise oder Vorschläge, wie man eine Regel ersetzen kann.

 

Für Alex: Glaubt ihr nicht, dass seine Qualität mehr am Upload liegt als am Headset? Also lieber ein neuer Tarif?!

Die schlechte Verbindung ist in diesem Fall vermutlich eine Kombination aus Headset, dem Laptop und der Verbindung gewesen. Problem 1 und 2 wird sich beim nächsten Mal lösen lassen.

 

Seht ihr das Kampftalent Kettenwaffen balanciert? Es ist ja ein reiner Angriffswert, zusammen mit dem Talent Raufen zum Parieren und Eisenarm kann man so schon mit wenig Erfahrungspunkten sehr hohe Kampfwerte erreichen.

Gerade bei den Kettenwaffen und dem Eisenarm diskutieren wir noch, ob wir das noch anders gestalten. Es gibt gute Gründe, warum man mit Kettenwaffen nicht parieren kann, aber es gibt sicherlich auch spielrelevante Gründe, warum man diese Regel noch angleichen könnte. In der Wirklichkeit mit Kettenwaffen zu parieren ist … schwierig. Andererseits könnte man das aber aus Spielgründen ignorieren.

Beim Eisenarm klärt sich die Regelung erst nachdem wir noch mal einen allgemeinen Blick auf die Änderungen des Kampfsystems geworfen haben.

 

Warum druckt ihr die gesamten Feedbackmails aus, anstatt die ganze Kritik in einer einzigen Exceldoc zusammenzufassen!

Weil ich lieber mit einem Rotstift arbeite und korrigiere. Die Menge der Dateien ausschließlich am Bildschirm zu bearbeiten ist für mich persönlich weniger geeignet. Natürlich gibt es die Feedbackmails auch gesammelt als Datei.

 

Ich finde den Vorschlag mit den neu erschwerten Proben intuitiv eher nicht so gut, weil die Modifikationsspannen dadurch sehr gering werden.

Ja, die Modifikationsspanne ist dadurch geringer. Ob das gut oder schlecht ist … ich halte es vor allem für eine Geschmacksfrage.

 

Intuitiv: Erschwernis nicht von den FP abziehen ist gut, geringere Differenzierungsmöglichkeiten in den Erschwernissen ist nicht gut. Erschwernis nur auf eine der drei Eigenschaften anwenden?

Das ist möglich, aber das macht das Probensystem komplizierter und lässt sich schwer nachhalten, vor allem für den Meister.

\"\"

 

Was haltet ihr von einer passiven Parade, mit aktiver Parade als Möglichkeit diese zu erhöhen?

Die Umfrageergebnisse waren in dieser Frage sehr eindeutig, die meisten Spieler bevorzugen eine aktive Parade, sodass wir sie als einen Grundpfeiler des Spiels betrachten.

 

Stirbt Helme Haffax?

Wer weiß? 🙂

 

Werden Professionen ausgeglichen überarbeitet? Das heißt, jede Profession wird mit den gleichen Abenteuerpunktekosten vorgestellt?

Das ist leider nicht möglich, denn es gibt einfach Professionen, die mehr Talente, Zauber usw. haben als andere. Ein Magier wird in der Regel teurer sein als der Tagelöhner.

 

Könnte man den Kulturen wieder einzelne Talent-Boni geben, nicht nur 4, 7 und 10?

Das würde die Heldenerschaffung wieder langwieriger machen und Vorgaben anstellen, die wir gar nicht mehr haben wollen. Nein, die Kultur soll nicht mehr Talentpunkte zwangsweise vorgeben.

 

Wird es weiterhin ausschließlich ein offenes Steigerungssystem geben oder auch ein Ausschlusssystem? Also vorherige Entscheidungen haben zur Zeit keine echte Auswirkung auf folgende Sonderfertigkeiten/Steigerungen, sondern das gesperrt werden.

Ein Ausschlusssystem kann man nur schwierig logisch herleiten (warum sollte man etwas nicht mehr lernen können?), zudem würde das bedeuten, dass man am Anfang keine Fehler bei der Heldenerschaffung machen darf.

 

Zuletzt aktualisiert: 11. September 2014 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.