Die meistgestellten Fragen von der Spielmesse 2015

Vier Tage hinter dem Tresen: Das FAQ zur Spielemesse\"\"

Die Kisten sind wieder verstaut, Schlaf und gutes Essen haben ihr übriges getan, Zeit also die Spielemesse Essen nochmal Revue passieren zu lassen. Grundsätzlich ist der Dienst am Messestand schon eine unterhaltsame Sache. Man trifft viele nette, interessierte und aufgeschlossene Leute, und auch ein paar ganz schön bekloppte. Es wird viel diskutiert, Ideen und Vorschläge werden ausgetauscht, Tipps gegeben und allgemein viel, sehr viel geredet. Insgesamt kann ich sagen, dass das Feedback zur fünften Edition von Das Schwarze Auge größtenteils sehr positiv war. Die Optik kam sehr gut an, das Spiel scheint in den meisten Runden schnell und angenehm von der Hand zu gehen, und auch einige kleinere Änderungshinweise habe ich vermerkt. Alles in allem also eine runde Sache.

An dieser Stelle möchte ich mich auch gleich mal bei der Standcrew bedanken, bei den Mitgliedern vom Demoteam (kenn ich von früher … Messe ist die Hölle), den lieben Kollegen und natürlich den interessierten Fans, die bei uns vorbei geschaut haben.

Für alle die, die nicht da waren oder nicht dazu gekommen sind, Fragen zu stellen, hier die häufigsten Fragen und die dazu gehörigen Antworten.

 

Q: Was ist der Unterschied zwischen DSA4 und DSA5?
A: Die Kurzversion: DSA5 ist schneller und strukturierter. Es ist leichter zu erlernen und im Spiel anzuwenden und bremst den Spielfluss nicht mehr so stark wie DSA4.

Die Langversion: Wir haben uns ausgiebig mit den Mechanismen von DSA4 beschäftigt, um zu schauen, was gut funktioniert, und auch was schlecht oder sehr träge funktioniert, um herauszufinden, warum dies so ist. DSA4 scheint an vielen Stellen sehr situationsorientiert. Für jede auftauchende Situation wurde eine einzelne Regel entwickelt, so dass sich ein sehr großer und teilweise sehr heterogener Regelkorpus entwickelt hat.
Im Gegensatz basiert DSA5 auf einem eher effektbasierten Regelsystem. Kern dieser Herangehensweise sind die Status und Zustände. So werden beispielsweise alle Situationen und Mechanismen, die auf irgendeine Art Betäubung erzeugen, über den vierstufigen Zustand Betäubung abgewickelt. Ob Schlag gegen den Kopf, Alkohol, Schlafgift, Erschöpfung oder Zauber, jeder dieser Mechanismen greift auf diesen Zustand zurück. Und da die verschiedenen Zustände sehr ähnlich funktionieren, lassen sie sich im Spiel selbst in Kombination leicht anwenden.

Außerdem wurde das Ressourcenmanagement auf die relevanten Kernelemente reduziert (keine Ausdauer mehr, keine zwei parallel verlaufende Schadensmodelle, Initiative keine sich ständig ändernde Ressource im Kampf).

 

Q: Kann man DSA4-Bücher mit DSA5 benutzen?
A: Jein. Hintergrundwerke können selbstverständlich weiter verwendet werden. Spielt man mit dem aktuellen Metaplot, veralten einige Informationen natürlich mit der Zeit. Bei Abenteuern muss man Proben anpassen (hier ist die Liste der Beispiele für Fertigkeitsmodifikatoren nützlich, Regelwerk S. 24). Werte von NSCs und Kreaturen müssen entsprechend ersetzt oder angepasst werden.

Die Regelwerke von DSA4 sind, abgesehen von dem in ihnen beschriebenen Hintergrund, höchstens noch als Ideensteinbruch für DSA5 verwendbar.

 

Q: Was kostet das Regelwerk?
A: Das Vollfarbe-Hardcover kostet 49,95 Euro, das schwarz-weiße Softcover 19,95 Euro und das PDF 9,99 Euro. Letzteres ist dann auch bei der Erstauflage des Hardcovers dabei, die allerdings genau wie das Softcover bereits zur Neige geht.

 

Q: Was kommt als nächstes raus?
A:Bereits erhältlich sind das Abenteuer Offenbarung des Himmels, das Soloabenteuer Vampir von Havena und die Heldendokumente .

Im November erscheinen die Kurzgeschichtensammlung Sternenleere, das Boron-Vademecum  und die Abenteueranthologie Drachenwerk & Räuberpack. November oder Dezember erreichen das Abenteuer Unheil über Arivor und das Bestiarium die Regale. Im Dezember folgt dann der Aventurische Almanach und gegebenenfalls das Travia-Vademecum. Das könnte aber auch erst Januar raus kommen. Im Januar kommt dann der Meisterschirm und Anfang des Jahres noch der erste Teil der Theaterritterkampagne, Der weiße See und das Kompendium. Wie immer sind diese Angaben aber ohne Gewähr.

 

Q: Werden die Regeln wieder über alle Bände verteilt?
A: Im Regelwerk finden sich alle wichtigen Regeln, um spielen zu können. In späteren Erweiterungen können diese Regeln durch Fokusregeln erweitert werden, wenn man es aufwendiger und komplexer mag. So findet sich beispielsweise im Regelwerk eine recht simple Regel, wenn es darum geht im Wald etwas Essbares aufzutreiben. Im Kompendium finden sich dann später Fokusregeln, mit denen man regelseitig abhandeln kann, ob man auf die Pirsch geht, Fallen aufstellt oder eine Treibjagd veranstaltet, entsprechend mit mehreren aufeinander aufbauenden Proben. Man kann aber weiterhin situativ entscheiden, ob man lieber die einfache Jagdregel verwenden möchte, oder die Fokusregel.

Das bedeutet auch, dass in späteren Bänden die Regeln aus dem Regelwerk nicht noch einmal komplett wiederholt werden. Das Regelwerk wird hierdurch nicht obsolet.

 

Q: Sind noch Praios-Aufkleber da?
A: (selten) Ja, frag‘ Nadine. (meistens) Nein, die sind schon weg.

 

Q: Darf man das Buch anfassen?
A: Ja, das ist ein Anfassexemplar.

 

Q: Machst du auch Charakterzeichnungen?
A: Klar, aber die sehen dann scheiße aus. (Ein Besucher wollte trotzdem eine.)

 

Q: Messepreise?
A: Buchpreisbindung

(von Jens Ullrich)

Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober 2015 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.