Deutsche Hardcore-Meisterschaft 2013

Am 14.12.2013, einem regnerischen Samstagmorgen, trafen sich 32 deutsche und schweizer Warmachine-Spieler, um die offizielle Deutsche Hardcore-Meisterschaft auszuspielen. Mit am Start waren viele der Spieler der deutschen WTC-Teams – also der inoffiziellen Nationalmannschaft, welche Deutschland im Oktober vertreten haben – aber auch viele weitere bekannte und neue Gesichter der Szene. Vertreten waren zum Beispiel Moritz „Last-Knight“, der als einer der wenigen Spieler auf der kompletten WTC ungeschlagen war und Bernhard „bnf“, der aktuelle deutsche Meister. Als Preise winkten die offiziellen Hardcore-Orden von Privateer Press, welche nur einmal pro Land und Jahr zur Verfügung stehen. Der Anreiz war also enorm eine der begehrten Medaillen zu ergattern. Der Austragungsort der Deutschen Hardcore-Meisterschaft war die Stadtmensa in Ludwigsburg. Diese liegt schön am dortigen Rathausplatz und ist mit dem Anschluss an den samstägigen Wochenmarkt, der Innenstadt, der immer dorthin verlagert wird, wenn der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz ist, von Ludwigsburg und der darunter liegenden Rathaus-Tiefgarage perfekt, um die Anfahrt, aber auch die Versorgung der Turnierteilnehmer zu ermöglichen!

Für alle Leser, welche mit Warmachine, Hordes und „Hardcore“ keine weitere Verbindung pflegen: „Hardcore“ bezeichnet einen besonderen Spielmodus, welcher sich deutlich von normalen Turnieren unterscheidet. So kann jeder Spieler nur eine (statt 2 oder 3) Armeeliste mit zu diesem Turnier bringen und das Szenario ist auf ein einzelnes, stark in die Mitte des Spielfeldes ausgerichtetes, Szenario festgelegt. Die Spieler können ihre Armeeliste somit perfekt auf das Szenario abstimmen, müssen aber die Flexibilität beachten, um möglichst gut gegen jeder der mittlerweile 12 Fraktionen bestehen zu können. Zu allem Überfluss wird mit einer relativ großen Armee von 50 Punkten gespielt, welche bei einer sehr kurzen Zugzeit von 7 Minuten pro Zug vollständig aktiviert sein muss. Das heißt, das Spiel ist schnell, sehr schnell sogar, und man muss durch das Szenario bestimmt auch sehr schnell und aggressiv in die Mitte des Spieltisches vorrücken. Dort angekommen wird jeder noch so kleine Fehler gnadenlos bestraft und auch das Übersehen einer einzelnen Fähigkeit des Gegners kann zu schweren Konsequenzen – bis hin zur Niederlage – führen. Welchen Namen hat ein solches System also verdient, wenn nicht „Hardcore“?

Das Turnier selbst verlief sehr geordnet und ruhig, was vor allem der guten Organisation von Dirk „Totenkopfmann“ und Harald „ikildkenny“ zu verdanken ist. Der Zeitplan war stramm gesetzt und sehr gut eingehalten – das war auch nötig, um alle 5 Spiele an einem Tag zu absolvieren, und wurde von den Teilnehmern im Vorfeld so abgestimmt. Ein kleines Highlight der Stadtmensa Ludwigsburg sind die regelmäßigen Zuschauer, welche meist auf dem Wochenmarkt ihre Einkäufe tätigen, und durch große Glasfasade der Stadtmensa angelockt, in die Halle kommen, um sich zu erkundigen „was denn da so passiert“. Meist stehen anschließend Spieler und Zuschauer an einem Tisch, die Regeln werden erklärt und die bemalten Figuren zusammen bestaunt.

Nach 5 Spielen und ungefähr 10 Stunden in der Stadtmensa war das Turnier dann beendet. Im Finale konnte der deutsche Meister 2013 erneut durchsetzen und nun darf sich Bernhard „bnf“ auch offiziell als „Deutscher Warmachine Hardcore Meister“ bezeichnen! Er beendet damit eine sehr aktive und erfolgreiche Saison und zielt nun ganz stark auf einen der Plätze im deutschen Team der WTC 2014! An dieser Stelle drücken wir ihm die Daumen für das neue Jahr und wünschen weiterhin viel Erfolg und gute Würfel! Die weiteren Hardcore-Orden gingen an Christoph „Luckeh“ für die meisten zerstörten Armeepunkte, an Daniel „Karlek“ für den schnellsten Casterkill (wohlgemerkt in seiner eigenen Runde 1!) und an Jakob „Seetroll“ für die am besten bemalte Armee. Herzlichen Glückwunsch auch an diese Spieler! Die weiteren Plätze sind hier einsehbar.

Als kleinen Bonus hat Christoph „Luckeh“ das TOP-Spiel jeder Runde ausgesucht, aufgezeichnet und nach Abstimmung mit den einzelnen Spielern bei Youtube veröffentlicht. Die einzelnen Spiele könnt ihr hier finden.

Vielen Dank an Christoph für die investierte Arbeit und wir wünschen allen viel Spaß beim Ansehen!

Letztendlich bleibt nur noch uns bei allen Teilnehmern der Deutschen Hardcore-Meisterschaft 2013 für ihr Erscheinen zu bedanken! Ohne euch wäre der Event nicht so gewesen, wie wir ihn erlebt haben. Danke und bis hoffentlich zur nächsten Hardcore-DM, sehr wahrscheinlich aber an einer anderen Stelle.

Magnus M. / Harry H. / Dirk H.

Zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2014 by Ulisses Spiele GmbH



Ulisses Onlineshops

F-Shop

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel und vieles mehr gibt es hier!

E-Book-Store

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in unserem E-Bookshop

GetShirts

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen - zeig wofür dein Herz schlägt

Collectors Club

Collector’s Club

Das Schwarze Auge Sammlerstücke soweit das Auge reicht.