Classic Traveller – Die Regeln (1/4)

Classic Traveller – Die Regeln (1/4)

Traveller war nicht nur eines der ersten Science-Fiction-Rollenspiele, sondern auch eines der ersten Pen-and-Paper-Spiele generell. 1977 beschenkte Marc Miller die Welt mit diesem Klassiker. Inspiriert von Isaac Asimov und Büchern wie Dune, erlebt ihr bei Traveller Abenteuer in der fernen Zukunft. Wir lassen Traveller wieder auferleben und damit ihr einen kleinen Einblick bekommt, hat Markus euch ein paar Worte zu Traveller geschrieben.

 

 

Der zentrale Band der Collectors Auflage des deutschen Classic Traveller besteht aus allen drei Regelbüchern, die in den 80ern erschienen sind! Somit habt ihr mit diesem Buch alles, was ihr braucht, um klassische Science-Fiction Abenteuer im 3. Imperium der Menschheit zu erleben.

Hierbei ist es interessant zu wissen, dass die Regelbände 1 & 2 bereits Zusammenstellungen aus verschiedenen älteren englischen Originalbänden waren. Wir setzen hiermit also eine erprobte Tradition fort und Classic Traveller auf seine nächste Stufe heben.

Doch was genau erwartet euch in diesem Sammelband? Um diese Frage zu beantworten, gehen wir am besten etwas genauer auf die drei enthaltenen Einzelbände ein.

 

Traveller – Regelbuch

Das Regelbuch auf das die anderen beiden Bände (und alle anderen Erweiterungen zu den Regeln aus Quellen- und Abenteuerbänden) aufbauen. In diesem Band gibt es grundlegende Erklärungen zu den Spielregeln, wie würfle ich, wie sind die Tabellen zu verstehen etc. Zu beachten ist hierbei, dass der Band im Gegensatz zu neueren Rollenspielen davon ausgeht, dass die Spieler bisher keine Erfahrung mit Pen & Paper Rollenspielen haben. Für „alte Hasen“ sind einige Aspekte somit nur bedingt neu, geben dafür jedoch einen interessanten Einblick in das Selbstverständnis der frühen Rollenspiele.

Im weiteren Verlauf wird die grundlegende Version der Charaktererschaffung erklärt (dazu mehr im Regelbuch 2), inklusive einer Erklärung der unterschiedlichen Fertigkeiten, die ein Traveller erlernen kann. Ebenso enthält der Band alle notwendigen Regeln für Gefechte (egal ob auf dem Boden oder im Weltraum), wobei auch diese einfach und schnell gehalten sind.

Doch auch der Hintergrund des Traveller-Universums wird beleuchtet, wobei die einzelnen Kapitel Schlaglichter auf unterschiedliche Aspekte werfen: Reisen, Wirtschaft, Raumschiffe, Computer, Welten, Tierbegegnungen, Handel, Drogen, Ausrüstung, Fahrzeuge, Psionik etc. Die meisten dieser Kapitel enthalten auch Regelabschnitte, andere ausschließlich Hintergrundinformationen.

Abgerundet wird der Band durch 2 komplette und in ihrer Art sehr unterschiedliche Abenteuer, Hinweise zur Spielleitung und zum Schreiben eigener Abenteuer sowie einem allgemeinen Abschnitt über das Imperium und den Regina Subsektor, der Teil des Weltraums, in dem die enthaltenen Abenteuer angesiedelt sind.

 

Traveller II – Söldner, Scouts und Handelsprinzen

Dieser zweite Regelband erweitert die im Regelbuch enthaltenen Regeln und bietet somit jeder Spielgruppe die Möglichkeit, ihr Travellerspiel um größere Detailtiefe zu erweitern. Hierbei ist es aber wichtig, dass keine dieser Regeln als zwingende „neue, verbesserte“ Regeln zu sehen sind! Es lag im Wesen der frühen Rollenspiele, dass gerade die Regeln eher als Ideen und Vorschläge gesehen wurden, weniger als strikte Richtlinien. Somit kann man ohne Probleme einzelne Regelaspekte nutzen und andere ignorieren – ganz wie es beliebt.

Besonders hervorheben möchte ich in diesem Band vor allem die erweiterte Charaktererschaffung, die das „Lifepath“-System nutzt. Hier werden die Erfahrungen des Charakters erwürfelt, es entsteht also während der Erschaffung auch gleichzeitig die Lebensgeschichte des Travellers und mit Pech, kann er sogar während der Erschaffung versterben – was tatsächlich ein großer Spaß sein kann 😉

Zusätzlich wartet der Band mit sehr viel komplexeren Regeln für Kampf & Raumgefechte auf, die die Verwandtschaft zu Simulationsspielen klar erkennen lassen – auch dies typisch für die frühen Rollenspiele. Doch auch für das Spiel jenseits von Mord und Todschlag gibt es jede Menge neues Material, denn auch die Handelsregeln werden ordentlich aufgebohrt und ermöglichen ein detailliertes Spiel als Handelsprinz zwischen den Sternen.

Ein weiteres Glanzstück des Bandes ist sicherlich die erweiterte Weltenerschaffung, mit der man jetzt nicht nur einzelne Planeten, sondern ganze Sternensysteme und sogar Sektoren erschaffen kann. Spannend ist hierbei, mit welch intensiver Beachtung wissenschaftlicher Erkenntnisse diese Regeln geschrieben wurden. Auch hier erschafft sich während der Erstellung die Geschichte des Systems quasi von selbst, ein äußerst faszinierender Prozess.

Weiterhin kann man mit den enthaltenen Regeln eigene Raumschiffe bauen, auch dies mit einem erstaunlichen Detailgrad, bekommt Hintergrundinformationen zum Söldnerleben im Imperium, dem Imperialen Scoutdienst und, und, und…

 

Regelbuch III – Roboter

Dieser letzte Regelband ist das einzige deutsche Regelbuch, der die direkte Umsetzung eines englischen Originals darstellt. Aus diesem Grunde beschäftigt er sich aus ausschließlich mit einem Thema – Robotern!

Alles, was man über Roboter im Traveller-Universum wissen muss, ist hier kompakt zusammengefasst. Wie passen Roboter in die Gesellschaft der Zukunft? Welche Typen von Robotern gibt es? Welche namenhaften Hersteller sollte man kennen? Etc.

Doch das Kernstück des Bandes ist fraglos die Robotererschaffung, die wie wir es aus dem Regelbuch 2 bereits gewohnt sind, sehr detailliert und facettenreich ist. So ist es möglich verschiedenste Arten von „Blechbüchsen“ zu erschaffen, egal ob menschlich oder große Kästen mit Kettenantrieb, alles ist möglich.

Als besonderes Highlight ist es mit diesem Band sogar möglich einen Roboter als Spielercharakter zu erschaffen, wobei dies im Vorfeld mit allen Spielern abgesprochen werden sollte. Denn Roboter weisen einige Unterschiede zu anderen Travellern auf, in einigen Bereichen sind sie ihnen überlegen in anderen stehen sie unter der Kontrolle ihres Besitzers. Das ist sicherlich nicht jedermanns Sache, bietet aber großartiges Potential für spannende Situationen im Rollenspiel.

 

ActionPack

Sowas, diesen band hätte ich doch fast vergessen, dabei stellt er wirklich eine überaus hilfreiche Ergänzung für die oben genannten Regelbücher dar!

Im Original erschien das ActionPack mit Pappfiguren zum Ausschneiden, 2 Würfeln und einigen Bodenplänen. Keine Angst, all das Material könnt ihr über die Ziele freischalten bzw. habt dies bereits getan. Das Heft selbst erweitert zusätzlich das Kampfsystem, um die enthaltenen Pappfiguren und Bodenplänen zur Geltung zu bringen, inklusive Sonderregeln für den Kampf in Schwerelosigkeit und den Auswirkungen von strukturellen Schäden an Raumschiffen etc.

Zusätzlich finden wir hier einige kurze Szenariobeschreibungen, die sich direkt auf die enthaltenen Deckpläne beziehen und erweiterte Waffentafeln, die jetzt auch die werte für archaische und hochtechnische Waffen enthalten.

 

In der Hoffnung, dass ihr jetzt einen guten Einblick darin habt, was euch auf den über 300 Seiten dieses gigantischen Sammelbandes erwartet, möchte ich schon jetzt viel Spaß dabei wünschen, euch auszumalen, was ihr und eure Freunde im 3. Imperium alles erleben könnt. Das Traveller-Universum ist ein fantastischer Hintergrund, der nur darauf wartet, dass ihr ihn zu eurem persönlichen Spielplatz macht und dort eure Geschichten erzählt.

 

Also macht euch bereit Traveller, der Hyperraumsprung steht kurz bevor!

 

Bye, Euer Markus

 

 

 



Kontakt

Für Fragen, Anregungen oder Feedback zu unseren Produkten und Angeboten nutze doch bitte das Kontaktfomular.

Bitte denke daran, uns deine Adresse mitzuteilen

Ulisses Onlineshops

Shop_ohneSchatten

F-Shop

Alle Artikel zu Ulisses, Fanartikel
und vieles mehr gibt es hier!

E-Book_ohneSchatten

Ulisses E-Books

Tolles Lesematerial findet ihr in
unserem E-Bookshop

GetShirts_OhneShatten

Get-Shirts

Tolle T-Shirts in allen Größen
- zeig wofür dein Herz schlägt