Druide und Waldläufer Tiergefährte

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Lucio » Mittwoch 2. August 2017, 16:19

Ab INT 3 hat ein Tier die Fähigkeit um Sprache zu verstehen. Da sie aber nicht automatisch mit einer Sprache kommen, musst du ihnen auch mindestens einen Punkt in Sprachenkunde geben, damit sie Gemeinsprache (oder eine andere Sprache die du sprichst) lernen.

Das Tier hat aber höchstwahrscheinlich nicht die richtigen Stimmbänder um selbst zu sprechen, dazu brauchst du in den meisten fällen immernoch einen extra-zauber... Ausser du hast einen Papagei...
Lucio
 
Beiträge: 294
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 20:48

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Ju-mo » Mittwoch 2. August 2017, 16:51

Stimmbänder sind so ne Sache.
Dieses Tier hört sehr schnell auf ein normales Tier zu sein.

Wieso sollte es mit höher IN nicht auch weiterentwickelte Stimmbänder bekommen?
Immer könnte man die Punkte auch in ST stecken, was dir mehr Muskeln bringt.
Wieso also keine ausgereifteren Stimmbänder?


Also red am besten mit deinem SL
Viele Monster mit IN 3 können sprachen nur verstehen und nicht sprechen
Ab IN 4 würde ich als SL darüber nachdenke, auch ohne Zauber.

Aber der Rang in sprachenkunde muss sowieso sein
Egal ob nur verstehen oder sprechen
EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken
Ju-mo
 
Beiträge: 2134
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 21:45

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Delethor » Mittwoch 2. August 2017, 17:27

Es gibt einen längeren FAQ-Blog genau zu dem Thema "Intelligente Tiere": Link.

Zusammengefasst: Egal, wie hoch INT ist: Die meisten Tiere haben die anatomischen Voraussetzungen nicht, um zu sprechen.
Ein Rang Sprachenkunde ist laut dem Text nicht zwingend notwendig.
Once a creature's Int reaches 3, it also gains a language.

Dann muss das Tier die Sprache lernen, was durchaus länger dauern kann.
There is also the issue of learning the language. The rules are mostly silent on this front, due to ease of play for PCs, but a GM should feel safe in assuming that it might take years to actually teach Common to an intelligent animal.


Der Druide in unserer Runenherrscher-Gruppe hat das mit dem Zauber Telepathisches Band, das er dann mit Dauerhaftigkeit von einem befreundeten Magier permanent machen lassen hat, gelöst.
Delethor
 
Beiträge: 388
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 10:44
Wohnort: Tamm

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Ju-mo » Mittwoch 2. August 2017, 18:00

Ok ich versteh, dass es eine offizielle FAQ ist
Damit ist es RAW geregelt und es gibt nichts zu rütteln.


Warum man allerdings nicht sagt, dass Tier bekommt einfach die anatomische Vorraussetzung zu sprechen, wenn der IN hoch genug ist (quasi, ändert die Stimmbänder so das es geht), leuchtet mir nur halb ein.

Einerseits natürlich, weil sprechen ziemlich hart wäre, und Tricks ihre Wirkung verlieren würden.
Einen IN Stirnreifen +2, und Tricks sind nicht mehr notwendig.

Andererseits, weil man noch immer will das ein Tier ein Tier bleibt.


Aber es wäre auch nicht unvorstellbar, dass man dem Tier die benötigten anatomischen Vorraussetzungen fürs sprechen durch einen hohen IN-Wert zukommen lässt.
EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken
Ju-mo
 
Beiträge: 2134
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 21:45

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Lucio » Mittwoch 2. August 2017, 19:43

naja, ein FAQ macht das im Prinzip schon RAI nicht nur RAW... aber wie immer Rule of Awesome ist wichtiger... und wenn ein sprechender Wolf in deinem abenteuer Awesome wäre, sollte man einen weg finden... zur not könnte man auch hausrulen, dass man 'mit tieren sprechen' für den Tiergefährten auch dauerhaft machen könnte, wenn man sich wegen dem balancing sorgen macht...
Lucio
 
Beiträge: 294
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 20:48

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Ju-mo » Mittwoch 2. August 2017, 20:09

Eine FAQ ist quasi eine Regel
Also RAW, allerdings gebauer erklärt, also auch RAI
Es funktioniert halt so wie es dort geschrieben steht als Rules as written


Ich würde vil sagen:
Man muss ohne Magie auf eine IN von 4 oder höher kommen, damit der Körper sich anpasst.
Damit muss man wirklich 2 Erhöhungen hineinstecken, das ist eig teuer genug erkauft

Aber das wäre ne reine Hausregel
EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken
Ju-mo
 
Beiträge: 2134
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 21:45

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Delethor » Donnerstag 3. August 2017, 09:42

Klar... Rule of Awesome oder Rule of Cool stechen fast alle anderen Regeln - und ich bin persönlich eh ein großer Fan davon -, sind hier aber meistens kaum diskutierbar, weil wir doch eben alle etwas andere Vorstellungen davon haben, was cool oder awesome ist. Gerade, wenn's dann tatsächlich um Regelfragen, also wirklich festen Crunch geht.
Delethor
 
Beiträge: 388
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 10:44
Wohnort: Tamm

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Ju-mo » Donnerstag 3. August 2017, 09:49

Ja hast eh recht.
Und die Regeln sagen (durch die FAQ) ziemlich eindeutig:
"Sprechen nur mit Magie (Zauber, magisches Equip etc)"
EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken
Ju-mo
 
Beiträge: 2134
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 21:45

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Christian Anders » Montag 7. August 2017, 14:00

ich nehme zum verständlichen gerne Beispiele:
Warum kann mein Wolf nicht mit Int 6 sprechen?
weil er es nicht kann, seine Stimmbänder sind dafür nicht gemacht,
denn Umgekehrt, die Wölfe verständigen sich auch mittels heulen, also auch eine Sprache,
aber dennoch, obwohl deine Int bestimmt über 6 ist, kannst du nicht Heulen wie ein Wolf,
und über Kilometer weit deine Stimme ertönen lassen, egal wie hoch deine Int ist.

Was möglich wäre, du nimmst ''Wölfisch'' als Sprache und kannst deine Wolf verstehen, und dein Wolf versteht deine Sprache,
Rechtschreibfehler sind gewollt und unterstützen die persönliche note.
Christian Anders
 
Beiträge: 57
Registriert: Montag 16. Juni 2014, 12:06
Wohnort: Bünde

Re: Druide und Waldläufer Tiergefährte

Beitragvon Ulrich Schmidt » Montag 7. August 2017, 19:04

Aus Regelsicht:
Damit der Wolf Sprache versteht und befolgt, ohne dass ständig Würfe für Mit Tieren umgehen fällig sind, müssen wir seine Intelligenz auf wenigstens 3 steigern.
Allerdings wird er dann eher zu einer Magischen Bestie (Verbessertes Tier).
Als nächstes bekommt er einen Fertigkeitsrang in Sprachenkunde (Gemeinsprache oder was auch immer Herrchen spricht).
Ab hier funzt jedoch Mit Tieren umgehen nicht mehr, sondern muss man dem Wolf mit Diplomatie und ggf. Einschüchtern begegnen - der ist jetzt einfach zu schlau, um blöd allen Kommandos zu gehorchen.
Für Experimentierfreudige geht noch ein Fertigkeitsrang für Sprachenkunde drauf, um ihm irgendeine Zeichensprache beizubringen, welche auch mit Pfoten verständlich signalisiert werden kann - ja, Herrchen muss die auch können, sonst wird es für "Lassie" sehr frustrierend... Diese Version der Verständigung ist natürlich zeitaufwendiger.

Wer seinem Wolf aber das Sprechen beibringen will, benötigt dafür Magie. Entweder einen magischen Gegenstand oder einen passenden, möglichst langanhaltenden oder permantent gemachten Zauber. Nötig wäre zum einen ein Verwandlungsmagieeffekt für Stimmbänder und ggf. ein Erkenntnismagieeffekt a la Zungen, sofern die Option oben nicht genutzt wurde.
"Wölfisch" ist leider keine offizielle Sprache, der heulende Waldläufer nutzt hier eigentlich nur sein Tierverständnis...

Zu beachten verbleibt, dass auch ein Wolf mit Intelligenz 3 (oder 4) immer noch im Grunde nur ein verdammt schlaues Tier ist und mit Herrchen definitiv keine tiefgreifenden philosophischen Debatten führen wird, sondern sich eher zu Dingen auslässt, die halt einen Wolf interessieren. Aber auch das lässt sich theoretisch mit einer Variante eines Intelligenz-Stirnreif o.ä. lösen.
Alternativ kann man natürlich auch einen hochstufigen Druiden bitten, den Wolf zu erwecken.
In allen Fällen kann der SL aber entscheiden, dass der Wolf nicht mehr die Kriterien eines Tiergefährten erfüllt, da er effektiv die Qualität "Tier" hinter sich lässt und sich nun vielmehr als Gefolgsmann qualifiziert.
Pathfinder-Übersetzungsteam - Der Wandervogel
"Es gibt Dinge, über die sollte man nicht zu viel nachdenken, da es andernfalls passieren könnte, dass sich Cthulhu im Badezimmer manifestiert."
Benutzeravatar
Ulrich Schmidt
 
Beiträge: 4742
Registriert: Montag 10. September 2012, 19:56
Wohnort: Helmstedt

VorherigeNächste

Zurück zu Regelfragen (Pathfinder)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste