Angriffe in einen Ringkampf hinein

Angriffe in einen Ringkampf hinein

Beitragvon alminsta » Montag 24. April 2017, 21:48

Eine Regel die ich leider nirgends finde ist:

Wie greife ich jemand an, der im Ringkampf mit meinem Gefährten ist und meinen Gefährten hält.
Ist dies möglich? Erschwert? Benötige ich ggf. Präzisionsschuß wenn ich Fernkampf ausführe?
Kann ich zufällig meinen Gefährten treffen bei einem Angriff?
alminsta
 
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 18:27

Re: Angriffe in einen Ringkampf hinein

Beitragvon Delethor » Montag 24. April 2017, 22:00

alminsta hat geschrieben:Ist dies möglich?

Klar.

Erschwert?

Nö, sogar um 2 erleichtert, weil der Gegner, wenn er im Ringkampf ist, einen Malus von -4 auf seine Geschicklichkeit bekommt und dadurch seine RK um 2 sinkt.

Benötige ich ggf. Präzisionsschuß wenn ich Fernkampf ausführe?

Benötigen nicht, aber ohne gibt's halt den normalen Malus von -4, wenn man in einen Nahkampf schießt.

Kann ich zufällig meinen Gefährten treffen bei einem Angriff?

RAW nicht. Ob's in den Patzerkarten was in der Art gibt, weiß ich nicht.
Delethor
 
Beiträge: 388
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 10:44
Wohnort: Tamm

Re: Angriffe in einen Ringkampf hinein

Beitragvon alminsta » Dienstag 25. April 2017, 19:26

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
alminsta
 
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 18:27

Re: Angriffe in einen Ringkampf hinein

Beitragvon Aroden » Mittwoch 9. August 2017, 20:41

Eigentlich Quatsch, dass es eine Erleichterung darstellt in einen Ringkampf anzugreifen... hat da wer eine gute Hausregel?
Aroden
 
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 8. September 2012, 15:03

Re: Angriffe in einen Ringkampf hinein

Beitragvon Ju-mo » Mittwoch 9. August 2017, 21:06

Naja es macht einen Unterschied ob mein Gegner wie gewollt ausweichen kann, oder in seine Bewegung von einem Verbündeten eingeschränkt

Und bei Zweiteren ist es eindeutig leichter jemanden zu treffen.

Klar man könnte meinen dass man aus Angst den Verbündeten zu treffen einen Malus bekommt.
Aber diese Chance gibt es im Nahkampf nie.
Und für alles was weiter weg ist gibt es Präzisionsschuss

Es wird einfach angenommen, dass man gut genug kämpfen kann um im Nahkampf seinen Verbündeten nicht zu treffen.


Damit ergibt alles beim Ringkampf wieder vollkommen Sinn.
Es ist leichter jemanden zu treffen
Und es gibt keine Chance einen Verbündeten im Nahkampf zu treffen.



Wenn du sowas machen möchtest, dann sollte man immer eine Chance einbauen dass Verbündete im Nahkampf getroffen werden.
Kann man machen, finde ich aber zB nicht notwendig
EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken
Ju-mo
 
Beiträge: 2134
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 21:45

Re: Angriffe in einen Ringkampf hinein

Beitragvon Cifer » Mittwoch 16. August 2017, 14:56

Aroden hat geschrieben:Eigentlich Quatsch, dass es eine Erleichterung darstellt in einen Ringkampf anzugreifen... hat da wer eine gute Hausregel?

Wieso soll das Quatsch sein? Klar sollte ich nicht grad durch meinen Kumpel hindurchstechen, aber wenn ich abwarte, bis er den Gegner mal eine Sekunde still hält, wird der Angriff nun wirklich massiv einfacher.
Jeder Mensch ein Magier!
Avatar by Tacimur
Benutzeravatar
Cifer
 
Beiträge: 4346
Registriert: Freitag 7. September 2012, 16:20

Re: Angriffe in einen Ringkampf hinein

Beitragvon Aroden » Mittwoch 16. August 2017, 22:50

Wenn ich Zeit habe... da liegt meiner Meinung schon der Fehler. Stehe ich daneben und schaue Zweien beim Raufen zu, warte geduldig mit erhobener Waffe auf den richtigen Moment, dann geben ich dir recht.

In einem Kampf auf Leben und Tod mit mehreren Beteiligten auf beiden Seiten, habe ich keine Zeit. Da ist Adrenalin, Bewegung, explodierende Zauber, Brechen von Knochen, Schreie, Monster usw. Wer mir da erzählen will zwei, die ringend kämpfen wären leicht zu treffen, der hat da ganz andere Vorstellungen vom Kampf als ich.
Aroden
 
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 8. September 2012, 15:03

Re: Angriffe in einen Ringkampf hinein

Beitragvon Christian Anders » Donnerstag 17. August 2017, 11:05

klar wenn du es so darstellt, aber dann stellst du den GANZEN Kampf in Frage, denn wie stellst du es dir vor, ich kämpfe mit einer 2 Hand Axt, immer schon weite schwingende Kreise, treffe aber nur meinen einen Gegner, selbst wenn er Abwehrt und meine Axt z.B. zur Seite schlägt, treffe ich NIEMALS einen Anderen.

Aber Ringen ist z.B. auch Festhalten, nehmen wir mal ein Extrembeispiel: 2 meiner Freunde halten dich fest, da kann ich wunderbar auf dich einprügeln, ohne das du dich große währen kannst, dagegen kannst du deutlich besser ausweichen, wenn wir uns nur zu zweit prügeln.
Rechtschreibfehler sind gewollt und unterstützen die persönliche note.
Christian Anders
 
Beiträge: 57
Registriert: Montag 16. Juni 2014, 12:06
Wohnort: Bünde

Re: Angriffe in einen Ringkampf hinein

Beitragvon Aroden » Donnerstag 17. August 2017, 12:36

Christian Anders hat geschrieben:Aber Ringen ist z.B. auch Festhalten, nehmen wir mal ein Extrembeispiel: 2 meiner Freunde halten dich fest, da kann ich wunderbar auf dich einprügeln, ohne das du dich große währen kannst, dagegen kannst du deutlich besser ausweichen, wenn wir uns nur zu zweit prügeln.


Stimmt schon. Es ist immer ein bisserl Auslegungssache.

Ich muss mir die Patzerkarten mal genauer anschauen...
Aroden
 
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 8. September 2012, 15:03


Zurück zu Regelfragen (Pathfinder)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste