Vielfalt als Erfolgsrezept - Helden & Schurken bei Schicksal

Vielfalt als Erfolgsrezept - Helden & Schurken bei Schicksal

Beitragvon ulisses-spiele » Dienstag 26. August 2014, 17:00

Vielfalt als Erfolgsrezept - Ein Blick auf die Schicksalspfade-Fraktion der Helden & Schurken Aventuriens

Teil 1: Eine Gruppe mit reichlich Schmackes

Keine andere Fraktion ist so vielfältig wie die Helden & Schurken Aventuriens. Im Grunde ist sie die einzige, die bis auf die Orks alle Charaktere einsetzen kann. Damit ist sie die Fraktion, bei der es jetzt schon das "Listenbauen", also das Tüfteln über die perfekte Gruppenzusammenstellung, gibt, das bei klassischen Tabletops zum Spiel fest dazu gehört. Aber mit der großen Auswahl kommt natürlich auch die Frage nach der effizientesten Truppe. Dank vielfältiger Szenarien gibt es hier nicht die eine allgemeingültige Antwort, sondern im Grunde fährt man am besten, wenn man wie in den anderen Fraktionen auch viele Möglichkeiten abdeckt und flexibel bleibt.

Da ich auch zu Beginn eines Spiels gerne viele Schicksalspunkte zur Verfügung habe, stelle ich meistens Gruppen nur aus echten Helden & Schurken, die ggf. um Charaktere aus derselben anderen Fraktion ergänzt werden. Ein paar meiner Ideen werde ich euch in den nächsten paar Blogs präsentieren.

Wir beginnen mit einer Gruppe ganz ohne Magier, aber dafür mit reichlich Schadenspotential. Meine erste Wahl fällt daher auf den Ingerimmgeweihten. Als Götterdiener versorgt er die Gruppe mit 3 SP, er besitzt eine brennende Nahkampfwaffe und mit seinem Waffensegen und der Allmacht der Lohe kann ich gleich zwei Charakteren einen erheblichen Waffenvorteil verschaffen. Die Allmacht wirke ich meistens auf den Zahorischen Streuner, der mit seiner Kombination aus Aufmerksamkeit und Akrobat im Grunde immer im Rücken eines Gegners zuschlagen kann - dank des Ingerimmgeweihten dann auch Rüstungsbrechend. Den Waffensegen erhält ein Charakter, der im Idealfall eine Waffe trägt, die 2 Schaden verursacht. Die Nostrische Söldnerin soll es dieses Mal sein, aber ergänzt um andere Fraktionen wäre auch der Weidener Ritter oder Zwergische Söldner geeignet. Als zweiten Götterdiener hole ich dann noch den Korgeweihten mit ins Boot. Dank der Liturgie Neun Streiche in Einem kann er einen 3-LP-Charakter mit einem Schlag erledigen. Dafür nehme ich gerne auch mal ein paar von den vielen Schicksalspunkten, die ich zu Beginn besitze. Sein Objektsegen hilft einem weiteren Charakter, besser zu treffen, was dann entweder der Ingerimmgeweihte wird oder der Charakter, den ich zur Fernkampfunterstützung mitnehme - den Zwergischen Schützen. Nach diesen fünf Charakteren bleiben mir noch 195 Dukaten übrig und die investiere ich in den Almadaner Söldnerschützen, denn was ist besser als ein Schütze? Richtig, zwei davon.

Diese Liste hat dank der vielen tollen Waffenliturgien hohe Trefferaussichten und braucht sich selbst vor einer harten Ottajasko-Truppe nicht zu verstecken, was das Schadenspotenzial angeht. Im übernächsten Blog stelle ich eine gänzlich andere Helden & Schurken-Truppe zusammen. Nächste Woche wartet aber erst einmal eine besondere Ankündigung auf euch.

Bis dahin

Trinni

Hier geht es zur Neuigkeit auf der Homepage
ulisses-spiele
 
Beiträge: 521
Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 15:36

Zurück zu Taktiken (Schicksalspfade)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast