Diese ominöse Giftprobe

Das Schwarze Auge für Einsteiger.

Diese ominöse Giftprobe

Beitragvon gkrsuper » Freitag 18. November 2016, 22:37

Hallo,
vor einiger Zeit habe ich begonnen mit einer kleinen Gruppe DSA5 zu spielen. Das Problem: Wir hatten alle Keine Ahnung von allem. Also musste ich das Regelwerk mit seinen 400 Seiten in mir aufsaugen, wie ein Schwamm, damit wir wenigstens überhaupt spielen können. Mittlerweile hat meine Heldengruppe auch schon ihr 1. Abenteuer meistern können. Und auch ich werde immer besser... JEDOCH: Ohne Vorkenntnisse ist es absolut schwer sich in DSA reinzufuchsen. Also kommt hier auch schon meine absolut banale Frage: Was ist eine Giftprobe und wie legt man sie ab? Ich habe mir den DSA5 Meisterschirm besorgt und in den Alkohol-Regeln wurde erwähnt, dass mein Held eine Giftprobe ablegen muss... Nach Regelwerk-Durchforstung und Suche in Foren, schien es so, als wisse das jeder und es gibt nirgendwo Nachfragebedarf. Bei mir schon: Ist die Probe einfach nur ein Anwendungsgebiet einer Zechen-Probe? Oder etwa Heilkunde Gift? Muss ich meine Helden auf den Zähigkeits-Wert würfeln lassen? Ich weiß es wirklich nicht. Ich hoffe jemand, von euch erfahreren Meistern bzw. Spielern, kann mir bei diesem kleinen Anfänger-Problem helfen :oops:
gkrsuper
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 18. November 2016, 22:19

Re: Diese ominöse Giftprobe

Beitragvon Psiren » Freitag 18. November 2016, 22:55

GRW S.341 folgend

Jedes Gift hat eine Stufe (einige davon sind auf Seite 342 aufgezählt), diese Stufe ist für die Giftprobe wichtig.
Wenn die Giftprobe gelingt wirkt das Gift normal, sollte sie scheitern tritt nur eine abgeschwächte Wirkung ein, siehe bei den Giften die Wirkung vor und nach dem Schrägstrich.
Eine gelungene Giftprobe heißt also nicht das der Held sich erfolgreich gegen das Gift wehren konnte sondern das das Gift seine Wirkung voll entfaltet.

Gewürfelt wird die Probe wie eine Fertigkeitsprobe, hierbei sind die 3 Eigenschaften des Giftes 10+Stufe (erschwert um die Seelenkraft oder Zähigkeit des Opfers) und der Fertigkeitswert entspricht seiner Stufe.
Bei einer Vergiftung durch Arax (Stufe 3) bei einem Zähigkeitswert von 1 wird also auf 12/12/12 (10+3-1)gewürfelt mit 3 Fertigkeitspunkten zum ausgleichen.
Es kann auch vorkommen das man eine negative Seelenkraft/Zähigkeit besitzt. Bei einer Zähigkeit von -1 würdest du bei Arax also auf 14 (10+3-(-1)) würfeln.
Psiren
 
Beiträge: 544
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2015, 21:29

folgende User möchten sich bei Psiren bedanken:
gkrsuper

Re: Diese ominöse Giftprobe

Beitragvon gkrsuper » Freitag 18. November 2016, 23:13

Danke! Endlich macht alles Sinn :D! Also noch einmal, dass ich es richtig verstanden habe:
Das Gift funktioniert in diesem Falle als unabhängige Einheit, z.B.
Alkohol ist ein Stufe 4 Gift, mein Held hat eine Zähigkeit von 1, was bedeutet, dass ich auf einem W20 drei mal auf den Wert 13 würfle und 4 Punkte zum ausgleichen habe. "Besteht" das Gift die Probe würde also (nach den Alkoholika-Regeln im Beilage-Heft des Meisterschirms) der Held bei einem Met 2 Stufen "Berauscht" bekommen und bei Misslingen des Giftes, nur eine?
Ich danke dir noch einmal für deine Hilfe. In der letzten Runde habe ich nämlich meine Helden ganz dreist auf den Zähigkeits-Wert würfeln lassen... Die haben sich schon beschwert, dass das ja so gut, wie unmöglich sei :lol:
gkrsuper
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 18. November 2016, 22:19

Re: Diese ominöse Giftprobe

Beitragvon Tengwean » Samstag 19. November 2016, 02:23

gkrsuper hat geschrieben:Also noch einmal, dass ich es richtig verstanden habe:
Das Gift funktioniert in diesem Falle als unabhängige Einheit, z.B.
Alkohol ist ein Stufe 4 Gift, mein Held hat eine Zähigkeit von 1, was bedeutet, dass ich auf einem W20 drei mal auf den Wert 13 würfle und 4 Punkte zum ausgleichen habe. "Besteht" das Gift die Probe würde also (nach den Alkoholika-Regeln im Beilage-Heft des Meisterschirms) der Held bei einem Met 2 Stufen "Berauscht" bekommen und bei Misslingen des Giftes, nur eine?
:


Genau so. Aber du meinst Betäubung oder? Oder ist berauscht was neues im Meisterschirm, habe den gerade nicht zur Hand?

Gruß
T
Tengwean
 
Beiträge: 389
Registriert: Freitag 11. November 2016, 03:05

Re: Diese ominöse Giftprobe

Beitragvon Psiren » Samstag 19. November 2016, 12:04

Berauscht ist eine Art kleine Betäubung, nicht das man sonst nach 4 Schnaps schon aus den latschen kippt.
Jedoch besitze ich weder den Meisterschirm noch das Beiheft, daher kenne ich mich mit berauscht und den Aufschlägen davon nicht aus.

Die Rechnung sieht aber gut aus.
Psiren
 
Beiträge: 544
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2015, 21:29

Re: Diese ominöse Giftprobe

Beitragvon Fayne » Samstag 19. November 2016, 13:11

Wenn ich mich recht entsinne hat berauscht keinen Einfluss (oder hatte lediglich Einfluss auf weitere Zechen-Proben oder so), wird aber bei vier Stufen zurückgesetzt und in eine Stufe Betäubung umgewandelt.
Fayne
 
Beiträge: 535
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 18:32

folgende User möchten sich bei Fayne bedanken:
NerdWarhammer

Re: Diese ominöse Giftprobe

Beitragvon NerdWarhammer » Sonntag 20. November 2016, 00:05

[quote="Fayne"]Wenn ich mich recht entsinne hat berauscht keinen Einfluss (oder hatte lediglich Einfluss auf weitere Zechen-Proben oder so), wird aber bei vier Stufen zurückgesetzt und in eine Stufe Betäubung umgewandelt.


Du hast Recht, das stimmt so, hab ich erst letztens nachgeschaut, berauscht hat keinen relevanten Einfluss
:)
NerdWarhammer
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 19. November 2016, 23:29
Wohnort: Flensburg

Re: Diese ominöse Giftprobe

Beitragvon Leomar » Freitag 2. Dezember 2016, 09:49

Benutzeravatar
Leomar
 
Beiträge: 502
Registriert: Sonntag 16. Oktober 2016, 19:11

folgende User möchten sich bei Leomar bedanken:
TrollsTime


Zurück zu Ich bin neu hier (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron