Einhändige Waffen zweihändig führen

Regelfragen kommen hier rein.

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon Akkarin » Montag 2. Oktober 2017, 15:38

Wobei Baburin und Elenvina mMn besser sind als Adersin.
Akkarin
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 19:55

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon RomulanPraetor » Montag 2. Oktober 2017, 16:19

Das sieht wie ein Diskussion RAW vs. RP aus im Moment :D

Ohne es nachgerechnet zu haben, glaube ich auch das ein 1,5 Händer rein regeltechnisch schlechter als eine Streitaxt etc. ist... rein vom Schaden her - mit den Vor/Nachteilen (Albernischer 1,5H) wird der dann wieder halbwegs sinnig/PG-mäßig (ohne hier negativ werden zu wollen) brauchbar...

Ja ich finde es auch schade wenn das Balancing nicht wirklich passt, aber das muss jede Gruppe für sich entscheiden; zum Glück hab ich da mit meinen Spielern relativ freie Hand, sodass ich den eher simulationistisch Spielenden mehr AP zuschanzen kann als den berechnenden Spielern, um dann doch wieder eine ganz gute Gleichverteilung im Spiel zu erreichen.

Ich muss ganz ehrlich sagen, als Meister ist das solange Wurscht, wie die Gruppe dann nicht zu sehr gespalten wird und Einzelne gar keine Screentime mehr bekommen... Wenn die Spielerschaft an sich mehr auf Stimmigkeit er Chars achtet ists gut (bei mir der Fall, wird fast jeder Kampf versucht zu umgehen, da gerade mal 2 von 5 kämpfen können) wenn alle eher PG mäßig drauf sind, dann gibts halt nen Gegner mehr (bzw. die Gegner wie sie im AB stehen, die ich in DSA 5 schon recht happig für nicht kämpferisch ausgelegte Gruppen finde).

Somit; hauptsache ihr habt in eurer Gruppe Spaß! (Ob eher am erzählerischen oder regeltechnischem orientiert ist da Wurscht)
RomulanPraetor
 
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 10:25

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon Akkarin » Montag 2. Oktober 2017, 16:27

IdR. ist +PA "besser" als +TP. Da ein AHH nur 1.5 TP weniger Schaden als ein Zweihänder macht, aber 3 PA mehr hat ist er in den meisten Situationen (selbst mit hohen RS) besser. Einzelne builds mögen aber den Zweihänder oder die Barbarenstreitaxt bevorzugen. Der Adersin stil ist wie gesagt gar nicht so wichtig, weil Baburin, Elevina und auch der Dajin Stil besser sind.
Akkarin
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 19:55

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon Valnar » Montag 2. Oktober 2017, 17:40

Adersin fällt imo schon deshalb raus, weil er anders als andere Stile nur 2 statt 3 Manöver bekommt und die alle nicht so geil sind. Da ist Dajin definitiv besser.
Valnar
 
Beiträge: 185
Registriert: Mittwoch 26. August 2015, 10:23

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon Akkarin » Montag 2. Oktober 2017, 18:01

Laut regelwiki hat Adersin 3: Binden, verkürzte Waffenführung und Windmühle.

Die Sonderfähigkeiten von Elevina und Baburin sind auch nicht so toll. Da hat Dajin einen eindeutigen Vorteil.

Edit: wobei mir gerade auffällt dass sich dajin stil und weiter schwung sich gegenseitig ausschließen.
Akkarin
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 19:55

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon Valnar » Montag 2. Oktober 2017, 18:16

Binden kann man mit Adersin nicht einsetzen.
Valnar
 
Beiträge: 185
Registriert: Mittwoch 26. August 2015, 10:23

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon Mykor » Montag 2. Oktober 2017, 18:23

Akkarin hat geschrieben:IdR. ist +PA "besser" als +TP. Da ein AHH nur 1.5 TP weniger Schaden als ein Zweihänder macht, aber 3 PA mehr hat ist er in den meisten Situationen (selbst mit hohen RS) besser. Einzelne builds mögen aber den Zweihänder oder die Barbarenstreitaxt bevorzugen. Der Adersin stil ist wie gesagt gar nicht so wichtig, weil Baburin, Elevina und auch der Dajin Stil besser sind.


Statistisch ist AT / PA / TP eigentlich Gleichwertig. Je nach Situation (RS z.b.) gibt es ganz leichte unterschiede. (Z.b. wenn der Schaden schon sehr Hoch ist kann man Finte nehmen was ein besseres Verhältnis hat)

Der Andergaster hat 2,5 TP mehr als der AHH, dafür -4 PA. Die vollen -4 PA fallen aber erst ca ab einem TAW von 19 vollständig ins Gewicht. Denn ein ZHS Kämpfer mit Rundumschlag hat GE von 15 also 8 VT durch Ausweichen. Bei einem TAW von 16 hat der Anderthalbhänder also ca PA 10. Der Andergaster ne VT von 8 durch Ausweichen. Somit nur eine -2 Differenz.
Somit sind ab TAW 17 beide ca gleichauf und dadrüber der Anderthalbhänder etwas besser wenn man AT / PA / TP komplett gleich bewertet. Tendenziell ist PA allerdings nicht das beste der 3. Vorallem nicht wenn man schon in einem Schadensbereich kommt (dafür brauch man TP) wo Finten sinnvoll sind.
Eigentlich traurig, dass Finten vorallem auf Waffen mit sehr hohem Schaden Sinn machen, alles andere brauch den Wuchtschlag.

Wenn man 2. Waffen vergleicht muss man schon das ganze Bild betrachten. Die -4 Pa fallen teilweise nicht vollständig ins Gewicht.
Mykor
 
Beiträge: 32
Registriert: Montag 31. Juli 2017, 22:34

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon Deirakos » Montag 2. Oktober 2017, 18:29

Nick Nack hat dazu ein paar schöne Videos mit dem Namen "Zahlenspiele" gemacht

https://www.youtube.com/watch?v=ub2hPI5 ... OGD3PGK9SM
Deirakos
 
Beiträge: 742
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 16:53

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon orkenspalter » Montag 2. Oktober 2017, 18:58

Hier geht's weiter. Durch den Forenwechsel bedingt ist für diesen Thread im Orkenspalter-Forum ein Fortsetzungsthread angelegt worden:
https://www.orkenspalter.de/index.php?t ... C3%BChren/
Benutzeravatar
orkenspalter
 
Beiträge: 242
Registriert: Sonntag 9. September 2012, 12:17
Wohnort: Schwerte

Re: Einhändige Waffen zweihändig führen

Beitragvon Uli » Montag 2. Oktober 2017, 19:04

Holla, Ausweichen macht wirklich einen Riesenunterschied! :)
Benutzeravatar
Uli
 
Beiträge: 205
Registriert: Freitag 27. März 2015, 22:18

Vorherige

Zurück zu Regeln (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron