Adlerschwinge: Zaubererweiterung Große Tiere

Regelfragen kommen hier rein.

Re: Adlerschwinge: Zaubererweiterung Große Tiere

Beitragvon E.C.D. » Samstag 16. September 2017, 19:57

GreifHippogriff

Laut wiki ist der Status des Hippogriff ungeklärt...
Ich habe keine Macken, das sind special effects!
Benutzeravatar
E.C.D.
 
Beiträge: 1516
Registriert: Freitag 7. September 2012, 18:21
Wohnort: bei Hamburg

Re: Adlerschwinge: Zaubererweiterung Große Tiere

Beitragvon Satinavian » Samstag 16. September 2017, 20:28

Ja, bisher waren Hippogriffen ohne jedes Karma und auch nicht intelligent. Eigentlich müssten die als große, fliegende Tiere zählen.
Satinavian
Moderator
 
Beiträge: 2287
Registriert: Sonntag 9. September 2012, 09:56

Re: Adlerschwinge: Zaubererweiterung Große Tiere

Beitragvon Cifer » Samstag 16. September 2017, 23:34

Satinavian hat geschrieben:Ja, bisher waren Hippogriffen ohne jedes Karma und auch nicht intelligent. Eigentlich müssten die als große, fliegende Tiere zählen.
Laut ZBA: "Hippogriffe verfügen über eine intuitive Flugmagie, die die Kolosse zu einigermaßen gewandten Flugmanövern befähigt." Damit läge für mich eine Einstufung als Typus "übernatürliches Lebewesen" zumindest näher als eine als Tier.
(Außerdem führt sie die ZBA interessanterweise trotz 500 kg Trockenmasse auch nicht als Große Gegner. Spannend.)
Jeder Mensch ein Magier!
Avatar by Tacimur
Benutzeravatar
Cifer
 
Beiträge: 4346
Registriert: Freitag 7. September 2012, 16:20

Re: Adlerschwinge: Zaubererweiterung Große Tiere

Beitragvon Psiren » Sonntag 17. September 2017, 00:42

E.C.D. hat geschrieben:GreifHippogriff

Laut wiki ist der Status des Hippogriff ungeklärt...

Hups, man lernt nie aus.


Cifer hat geschrieben:
Satinavian hat geschrieben:Ja, bisher waren Hippogriffen ohne jedes Karma und auch nicht intelligent. Eigentlich müssten die als große, fliegende Tiere zählen.
Laut ZBA: "Hippogriffe verfügen über eine intuitive Flugmagie, die die Kolosse zu einigermaßen gewandten Flugmanövern befähigt." Damit läge für mich eine Einstufung als Typus "übernatürliches Lebewesen" zumindest näher als eine als Tier.
(Außerdem führt sie die ZBA interessanterweise trotz 500 kg Trockenmasse auch nicht als Große Gegner. Spannend.)

Was sagt die ZBA denn über Greife? Sind diese dort auch keine großen Gegner?
Zumindest in DSA5 gelten diese als große Gegner, könnte man ja dann eventuell übertragen.

Eine wirklich klare Antwort scheint aktuell wohl nur in den Händen der Regelschreibern zu liegen.
Psiren
 
Beiträge: 544
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2015, 21:29

Re: Adlerschwinge: Zaubererweiterung Große Tiere

Beitragvon Cifer » Sonntag 17. September 2017, 01:38

Was sagt die ZBA denn über Greife? Sind diese dort auch keine großen Gegner?
Sind sie in der Tat nicht - wobei man natürlich auch beachten sollte, dass in 4.1 Großer Gegner erstmal nur eine Sonderregel bezüglich der Parierbarkeit von Angriffen war. Der 5 Tonnen schwere Krakenmolch ist zum Beispiel weder groß noch sehr groß, weil er mit seinen Tentakeln angreift, die man sinnvollerweise bewaffnet parieren können sollte, während der Greif zwar ebenfalls nicht groß ist, aber dafür Sonderangriffe hatte, die schwerer (Sturzflug) oder gar nicht (Anspringen) regulär mit Waffen parierbar waren.

Allerdings habe ich grad mal im Myranische Monstren nachgeschaut, das wesentlich konsequenter Größenkategorien verteilt hat. Dort wird der Hippogryph als Groß gelistet.
Jeder Mensch ein Magier!
Avatar by Tacimur
Benutzeravatar
Cifer
 
Beiträge: 4346
Registriert: Freitag 7. September 2012, 16:20

folgende User möchten sich bei Cifer bedanken:
Psiren, Satinavian

Re: Adlerschwinge: Zaubererweiterung Große Tiere

Beitragvon Scoon » Montag 18. September 2017, 10:04

@Cifer
Die von Dir benannten Kategorien gab es schon zu DSA4. Ich bezog mich eher auf die Einteilung innerhalb der Tierwelt. Die Unterteilung zwischen Kulturschaffend und nicht kulturschaffend ist ja schon ein wenig schwammig, aber Ungeheuer selber ist in meinen Augen nochmal ein Schwammigkeitsstufe drauf. Ich hätte es als logischer und praktikabler empfunden, wenn man den Verwandlungszauber z.B. durch seine Kosten statt durch schwammige Kategorien begrenzt hätte.
Benutzeravatar
Scoon
 
Beiträge: 154
Registriert: Montag 10. September 2012, 15:43

Re: Adlerschwinge: Zaubererweiterung Große Tiere

Beitragvon Cifer » Montag 18. September 2017, 11:02

@Scoon
Die Typen sind absolut nicht schwammig, weil sie mittlerweile bei jeder Kreatur explizit dranstehen. Du kannst genau jetzt ins Bestiarium zum Greifen gucken und ablesen "Typus: Übernatürliches Wesen, nicht humanoid". Kein Typus Tier, kein valides Ziel für den Adlerschwinge (*), fertig.

* (wenn der vernünftig formuliert wäre)

Ungeheuer ist übrigens kein Typus oder Regelbegriff bei DSA5, das ist nur eine Überschrift des Bestiariums für "Dinge, die wir nicht unter 'Tiere' fassen wollten, auch wenn einige davon vielleicht trotzdem nominell Tiere sind".
Jeder Mensch ein Magier!
Avatar by Tacimur
Benutzeravatar
Cifer
 
Beiträge: 4346
Registriert: Freitag 7. September 2012, 16:20

Re: Adlerschwinge: Zaubererweiterung Große Tiere

Beitragvon Scoon » Montag 18. September 2017, 14:30

@Cifer
Schön zu hören, dass die Zuordnung jetzt eindeutig ist. Ein Schritt nach vorne würde ich sagen!

Edit:
Ich muss mein Lob gleich wieder einschränken. Seit wann sind Schlinger, Sumpfranzen, Säbelzahntiger, Krakenmolche, Riesenhirschkäfer und Höhlenspinnen keine Tiere mehr? Es ist ja löblich, dass die Zuweisungen eindeutig sind, aber desto länger ich darüber nachdenke, desto weniger Sinn ergibt diese Kategorie.
Benutzeravatar
Scoon
 
Beiträge: 154
Registriert: Montag 10. September 2012, 15:43

Vorherige

Zurück zu Regeln (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste