Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Regelfragen kommen hier rein.

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Sandorian » Mittwoch 18. Januar 2017, 13:49

QuickAndDirty hat geschrieben:Die Regeln des Hammer des Magus sind einfach sehr ungeschickt gewählt.

Die Idee, dass man mit dem Stabzauber nur mehr oder weniger "zerbrechliche" Objekte zerstören kann ist ja klar erkennbar. Einige Erläuterungen wie der Zauber im Detail genau funktionieren soll würden mir schon reichen.

QuickAndDirty hat geschrieben:Wenn wir deinem magitheoretisch ziemlich stylischen Vorschlag folgen, haben wir auf der harten Regelebene immer noch Unwägbarkeiten. Ab wann wird aus einem Türschloss ein Teil der Tür? Wie lange dauert es bis mein Schwert und meine Schwertschiede (superstabil mit 100 punkten) ein Objekt werden?
Aus meiner beschränkten Sicht wäre nichts gewonnen.
Würde man den Hammer des Magus einfach in einen N Strukturpunte Angriff umwandeln wäre an sich einiges an Unwägbarkeiten vom Tisch.

Bei Schwert und Scheide gibt es kein Problem: Nur weil sie "irgendwann" verbundene Objektmatrizen besitzen heißt das ja nicht, dass man sie nicht trennen könnte: Sprich in dem Moment in dem man das Schwert aus der Scheide zieht werden wieder zwei Objekte daraus, was nicht heißt, dass die beiden einzelnen Objekte dadurch beschädigt werden. - Ihre Matrizen sind eben wieder getrennt. Bei der Tür wird es da in der Tat schwieriger. Der einfachste Ansatz würde davon ausgehen, dass das Schlossgehäuse Teil der Tür ist, da das Gehäuse fest mit der Tür verbunden ist. - Die Mechanik im Inneren hingegen nicht, weil diese ja immer wieder bewegt wird. - Ebenso wäre die Tür dann kein Teil der Wand und das Wagenrad ein einzelnes Teil am Wagen. Eine Burgmauer hingegen wäre aus magischer Sicht dann ein Objekt, weil ihre Einzelteile normalerweise nicht bewegt werden.
Natürlich ist das Modell nicht perfekt und allein die Unterscheidung: Physische Sichtweise, magische Sichtweise kann schon nervig werden. - Ich wollte eigentlich nur eine Anregung für diejenigen geben, die sich ingame eine Erklärung dafür wünschen, warum der Zauber eben nur bei bestimmten Objekten und dann auch nur bei den Objekten als Ganzes funktioniert.

Kleiner Nachtrag: Die Zeit, die benötigt wird, bis sich zwei Objektmatrizen verbinden könnte auch von Objekt zu Objekt, oder genauer von Material zu Material unterschiedlich sein: Nicht ohne Grund ordnet man dem Element Erz die Beharrlichkeit zu, bis sich also die Matrizen zweier metallener Objekte verbinden könnte es schon dauern. ;) (Nur so als Idee :D )
Rechnest du noch oder spielst du schon?
Sandorian
 
Beiträge: 307
Registriert: Samstag 8. September 2012, 23:36

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Thomsaloniki » Mittwoch 13. September 2017, 15:42

Ich habe zum Thema Hammer des Adepten/Magus mal offiziell nachgefragt:

Frage
In der Beschreibung steht, dass er gegenstände bis 25/50 STP bei Berührung zerstört. Nun tun sich dabei Fragen auf:
1. Gilt dies auch für Schilde? Kann man mit dem Hammer des A./M. einen Schild zerstören, wenn dieser bis 25/50 STp hat? Einerseits sind Schilde ja Waffen, haben aber wie Gegenstände auch Strukturpunkte.
2.) Stabzauber muss man aktivieren. Wenn ich nun den Hammer des A./M. aktiviere gilt die zerstörerische Kraft für Gegenständ ebis 25/50 STP solange bis ich den Stabzauber deaktiviere bei jeder Berührung, oder muss ich den Stabzauber vor jeder Berührung erneut aktivieren? Das würde bedeuten, dass man immer nur eine "Ladung" zerstörerischer Energie aktiviert.


offizielle Antwort:
Das Schild hat Strukturpunkte und kann entsprechend zerstört werden
Du musst ihn jedes Mal aktivieren


Frage:
Das schränkt den Einsatz im Kampf deutlich ein, KR 1 aktivieren, KR 2 angreifen. Da kommen dann gleich Folgefragen:
1. Entläd sich der Stab wenn man auf einen Gegenstand der nicht zerstörbar ist trifft (STP zu hoch, oder Waffen/Rüstung), Allgemeiner: Entlädt er sich auf jeden Fall, wenn der Gegenstand bis 25/50 STP hat, oder kann ich sagen, jetzt, oder jetzt nicht? Das wäre auch interessant, sonst könnte man nach Aktivierung in KR 1 evtl nicht mit dem Stab parrieren (weiler sich sonst dabei entlädt.)
2. Wenn ich dann den Schild berühren will um ihn zu zerstören: Brauche ich dafür eine Attacke? Bei Gegenstände zerstören braucht man keine?


offizielle Antwort:
Entlädt sich sofort bei Berührung von Gegenständen mit zu hoher StP. Bei Waffen und Rüstungen - außer Schilden – wirkt die SF nicht, da es keine StP gibt. Um den Schild zu berühren benötigt man eine AT, ja. Bei Gegenständen, die jemand bei sich trägt, und die man treffen will, ebenso.
Benutzeravatar
Thomsaloniki
 
Beiträge: 421
Registriert: Dienstag 18. August 2015, 15:35

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Leomar » Mittwoch 13. September 2017, 16:18

Warum haben Rüstungen und Waffen als vermutlich einzige Objekte im DSA-Universum keine Strukturpunkte? Weshalb müssen überhaupt zwei völlig verschiedene Regelmechanismen zur Beschädigung von Objekten in demselben Regelwerk existieren?
Benutzeravatar
Leomar
 
Beiträge: 502
Registriert: Sonntag 16. Oktober 2016, 19:11

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Deirakos » Mittwoch 13. September 2017, 17:02

Leomar hat geschrieben:Warum haben Rüstungen und Waffen als vermutlich einzige Objekte im DSA-Universum keine Strukturpunkte? Weshalb müssen überhaupt zwei völlig verschiedene Regelmechanismen zur Beschädigung von Objekten in demselben Regelwerk existieren?


Weil man sonst ziemlich schnell einen Gegner entkleiden kann und entwaffnen ^^
Deirakos
 
Beiträge: 742
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 16:53

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Feros » Mittwoch 13. September 2017, 19:18

Deirakos hat geschrieben:
Leomar hat geschrieben:Warum haben Rüstungen und Waffen als vermutlich einzige Objekte im DSA-Universum keine Strukturpunkte? Weshalb müssen überhaupt zwei völlig verschiedene Regelmechanismen zur Beschädigung von Objekten in demselben Regelwerk existieren?


Weil man sonst ziemlich schnell einen Gegner entkleiden kann und entwaffnen ^^

Ja, aber warum wäre das so schlimm? Warum hat die Metalltür vor mir Strukturpunkte, aber mein Brustpanzer keine? Warumkann ein Vollmetallschild dadurch zerstört werden, aber mein Vollmetallschwert nicht?
Feros
 
Beiträge: 200
Registriert: Sonntag 11. September 2016, 12:07

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Udon » Donnerstag 14. September 2017, 08:44

Neulich auf dem Allaventurischen Symposium der Gildenmagier:
"Und nun bitte ich ans Podium den werten Kollegen Magister Major Wirhold, der uns nach Jahrelanher Forschung einen neu entwickelten Stabzauber vorstellt"
Wirhold:"*räusper, Danke. Nach ausgiebiger Forschung in der Objektmagie bin ich stolz zwei neue Stabzauber zu präsentieren. Ich nenne sie hammer des Adepten und Hammer des Magus. Sie vermögen es einen Kinetischen Impuls durch die Objektmatrix eines Gegenstandes zu entladen und diesen zu zerstören-sofern die Matrix des Gegenstandes fragil genug ist."
*beeindrucktes murmeln im Saal
"Ohne lange zu Referieren möchte ich sie sofort demonstrieren"
*der Magister steht stolz im Saal und krämpelt die Robenärmel hoch während zwei Assistenten einen Tisch und eine Vase hereintragen. Die vase wird auf dem Tisch plaziert.
"Sehen sie nun gut zu, werte Kollegen!"
*Der Magister schlägt die Vase mit dem Zauberstab und sie zerbricht. Stolz wendet er sich dem Saal zu.
"Wie sie sehen ist die Vase zerstört."
*Stille
*Jemand hustet

Über Sinn und unsinn der beiden Hammer-Zauber lässt sich streiten...
Udon
 
Beiträge: 107
Registriert: Montag 19. Dezember 2016, 07:32

folgende User möchten sich bei Udon bedanken:
Grumbrak

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Thomsaloniki » Donnerstag 14. September 2017, 10:36

Deirakos hat geschrieben:
Leomar hat geschrieben:Warum haben Rüstungen und Waffen als vermutlich einzige Objekte im DSA-Universum keine Strukturpunkte? Weshalb müssen überhaupt zwei völlig verschiedene Regelmechanismen zur Beschädigung von Objekten in demselben Regelwerk existieren?


Weil man sonst ziemlich schnell einen Gegner entkleiden kann und entwaffnen ^^


Hmm, ich glaube Kleidung könnte man schon auch zerstören: In der Rüstkammer haben alle Roben etc. Strukturpunkte erhalten. (interessanter Weise auch Werkzeug, wie der Schmiedehammer, als improvisierte Waffe, hat er dann aber keine STP mehr ;-)). Das sie keinen RS bieten, dürfen sie also StP haben :D.
Oder Kleidung kann man nur zerstören, wenn sie im Schrank hängt... :lol:

Ja, die Situation ist ungut gelöst, ich würde mir ebenfalls einen einheitlichen Stabilitätswert für alle Gegenstände wünschen. Wenn man die Macht des Hammer dann Einschränken möchte, könnte man dann schreiben:
"Gegenstände mit bis zu 25 Strukturpunkten werden bei einer Berührung durch den Stab zerstört - dies gilt nicht für getragenen Kleidung (?), Rüstungen und Waffen, wohl aber für Schilde." oder so.

Steht eigentlich irgendwo was zur Stabilität von Artefakten? Wenn diese unter 25/50 StP liegen würde, könnte man sie evtl. mit dem Hammer des A./M. auch zerstören, da es sich um einen magischen Angriff handelt.
Benutzeravatar
Thomsaloniki
 
Beiträge: 421
Registriert: Dienstag 18. August 2015, 15:35

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Deirakos » Donnerstag 14. September 2017, 10:58

Kann man mit dem Hammer denn magische und karmale Gegenstände zerstören? dachte es ginge immer nur um profane Gegenstände


Edit: Waffen und Rüstungen haben ja etwas ähnliches wie StP: Bruchfaktor/Stabilitätswert. Vllt müsste man dann nur die Hammerstabzauber ergänzen, sodass sie etwas mit dem Bruchfaktor anstellen. zB den Bruchfaktor senken oder ab einem Bruchfaktorwert den Gegenstand zerschlagen

Edit2: Oder Bruchfaktor in StP umrechnen


Edit3: Ingerimmshammer ist davon auch betroffen.
"Schlag der Zerstörung
Wirkung: Gegenstände bis zu 100 Strukturpunkten
werden bei einer Berührung durch
den Ingerimmshammer zerstört. Waffen
und Rüstungen sind davon ausgenommen.
Der Einsatz dieser Fähigkeit verursacht 1
Stufe Trance."

Jedoch kann er mit Werkzeug der Beständigkeit
"Wirkung: Ein mit diesem Ingerimmshammer
erschaffener Gegenstand
weist die doppelte Anzahl an Strukturpunkten
auf."*

*"Spielst du mit den Fokusregeln
zu Waffen- und
Rüstungsbeschädigungen
(siehe Aventurische Rüstkammer
Seite 114ff.), dann
weisen Waffen und Rüstungen
einen um 1 höheren
Bruchfaktorwert bzw. Stabilitätswert
auf.
"
Deirakos
 
Beiträge: 742
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 16:53

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Leomar » Freitag 15. September 2017, 07:05

Mir gefällt diese Reglung schon allein deshalb nicht, weil sie offgame eine Ausnahme setzt, die ingame völlig unintuitiv und künstlich wirkt; Schild funktioniert, Schwert nicht...
Benutzeravatar
Leomar
 
Beiträge: 502
Registriert: Sonntag 16. Oktober 2016, 19:11

Re: Stabzauber: Hammer des Adepten/Magus

Beitragvon Tharbad » Freitag 15. September 2017, 10:33

Wenn man Waffen und Rüstungen zerstören könnte, dann würde es das gesamte Balancing über den Haufen werfen, und die Fertigkeiten würden übermächtig werden.

Schilder können zerstört werden, weil das nicht den gesamten Spielfluß zerstört und ein Kämpfer ohne Schild immer noch ganz gut kämpfen kann. Man hat nur Attacken aufgewendet um die Verteidigung zu verringern. Es ist sogar gut für das Spieldesign, wenn man einen Konter gegen einen Kämpfer mit einer guten aktiven Schildparade, Verteildigungshaltung und Riposte hat.
Benutzeravatar
Tharbad
 
Beiträge: 110
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:46
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Regeln (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast