Pentagramma

Regelfragen kommen hier rein.

Re: Pentagramma

Beitragvon Lhysthrobal » Freitag 21. April 2017, 08:49

Hallo,

zur Aufladung: Ja, man kann mittels Modifikation Reichweite Erhöhen UND Zauberdauer senken bspw. aus dem Salander einen einigermaßen bis halbwegs im Kampf einsetzbaren Zauber machen (Erschwernis von 2). Personen, welche über die o.g. EZSF verfügen, können stattdessen auf die Reichweitenerhöhung verzichten und stattdessen 10 AP + AP für Steigerungen in Stabkampf oder Raufen in die Hand nehmen. Das ist doch ein einigermaßen fairer Tausch. Ich sehe da das Problem aktuell nicht so.

Meiner Erfahrung nach gab es bei den meisten Sprüchen auch kein Reichweitenproblem während der Zauberdauer, wenn die Ziele zu Beginn der Zauberdauer in Reichweite waren. Hätten Meister solch "fiese Tricks" angewendet, hätte dies für mich größtenteils ein Geschmäckle der Willkür. Bei Spielern würde ich ein Fragezeichen machen, sofern sie nicht magisch einschlägig vorgebildet sind (bspw. selbst Zauberer sind). Reichweitenerhöhungen kamen eigentlich nur dann einmal vor, wenn Gegner auf einen zustürmten und man sie bezaubern wollte, bevor sie angreifen können. Dies war allerdings sehr selten. Nach der Lhuruyainterpretation wäre dies nunmehr nicht möglich, was ich schade finden würde.

Ja, vielleicht ist man betriebsblind. Vielleicht ist es auch irgendwie Gewohnheit, die sich zu einer allgemein anerkannten Regel manifestiert hat.

Schöne Grüße


L
Lhysthrobal
 
Beiträge: 1097
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 07:08

Re: Pentagramma

Beitragvon Yash » Freitag 21. April 2017, 12:30

@Lysth.
die sehr wortlauttreue Auslegung von Lhuruya widerspricht zumindest meiner ständigen Rollenspielpraxis (wonach die Reichweitenüberprüfung in Schritt 1 unter Einbezug einer etwaigen Modifikation aus einem späteren Schritt erfolgt). Es würde mich wundern, wenn es in anderen Gruppen anders gehandhabt würde. Diese künstliche Trennung wirkt sehr kontraintuitiv und unpraktikabel, was aber nicht heißen soll, dass es genau so geregelt ist/werden sollte.

Wir haben das auch immer so gespielt, dass die RW im Vorfeld ausgesucht werden kann, aber manchmal wird man ja auch betriebsblind. Außerdem wird man stutzig, wenn SF nicht mehr passen oder sinnlos werden (u.a. bei Kriegszauberei, wenn dadurch die ZD erhöht wird, was nun mal laut Regeln ein Fakt ist).


Kriegszauberei: ist bereits sehr gut und funktioniert auch Prima ohne die Auslegung von Lhuraya: z.B.
- ein Kriegszauberer zaubert einen Fulminictus in 1 Aktion auf 32 Schritt mit einer Erschwernis von 2 (inkl. ZD halbiert, Reichweite zusätzlich neben SF Kriegszauberei erhöht)
- ein normaler Zauberer ohne SF Kriegszauberer kann MAXIMAL nur auf 16 Schritt zaubern in 1 Aktion mit Erschwernis von 1 (Reichweite hat er erhöht - daher die 1 Erschwernis), er kann nie mehr als 16 Schritt und genau hier liegt der entscheidende Vorteil der Kriegszauberei

jetzt gehts sogar noch weiter:
Mit Fernzauberer (eine allg. Zaubersonderfertigkeit) geht bei einem Kriegszauberer und Fulminictus (alle Annahmen von oben) sogar auf 48 Schritt und 1 Aktion dafür 50% teurer.
Mit Fernzauberer gehen bei normalen Zauberer (ohne Kriegszauberer) nur 24 Schritt und 1 Aktion dafür 50% teurer.

Reichweite des Zaubers bedeutet, dass bereits ein Gegner auf z.B. 48 Schritt verzaubert werden darf. Sonst müsste ich ja warten bis er auf 8 Schritt (RW des Fulminictus) und darf dann erst die RW auf 48 Schritt erhöhen? um in 1 Aktion zu zaubern, macht Null Sinn.

Bei der Annahme bzw. dem Fehler der Redax bzw. der wortgetreuen Übernahme hinsichtlich der "Schrittreihenfolge beim Wirken von Zaubersprüchen", das die Grundreichweite erst erreicht werden muss um RW zu erhöhen, machen andere Dinge einfach noch weniger Sinn ...z.B. Fernzauberer, oder werten andere SF z.B. Kriegszauberer noch weiter auf ... abgesehen macht es für mich vom logischen her überhaupt keinen Sinn...
Yash
 
Beiträge: 146
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 18:19

Re: Pentagramma

Beitragvon Lhuraya » Freitag 21. April 2017, 12:52

Ja, wenn man sich die Beschreibung zur SF Fernzauberer anschaut (hatte ich bisher nicht), macht es schon eher Sinn, so wie Yash es schreibt, dennoch bleibt die Formulierung des Regelwerks zur Schrittreihenfolge zum Wirken von Zaubern unschön und konträr der Praxis bzw. wie man es machen kann.
Lhuraya
 
Beiträge: 517
Registriert: Freitag 28. September 2012, 11:33

Vorherige

Zurück zu Regeln (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste