Wahrer Name der Erzdämonen

Hier könnt ihr über Mysterien, aktuelle Geschehnisse und den Rest des Hintergrundes diskutieren.

Wahrer Name der Erzdämonen

Beitragvon Feros » Donnerstag 8. Juni 2017, 14:16

Moin Leute,

Vielleicht ne blöde Frage, aber da ich grad keine Zugriff auf die Wiki Aventurica haben (server lässt mich iwie nicht) und google auch nich grad was ausgespuckt habe, bräuchte ich von euch ne Antwort.

Es geht um die wahren Namen der Erzdämonen. Wie bekannt sie diese und wenn ja, wo sind diese zu finden? Oder sind die Namen der Erzdämonen schon ihre wahren Namen (sry für die naive Frage)? Für die Beschwörung der niederen und gehörnten brauch man ja die wahren Namen und in nem anderen Forum habe ich gelesen (leider ohne Verweis), das für jede Beschwörung der wahre Name bekannt sein muss und dieser den Menschen und Co. von den Erzdämonen zur Verfügung gestellt wird. Was ist da dran?
Feros
 
Beiträge: 200
Registriert: Sonntag 11. September 2016, 12:07

Re: Wahrer Name der Erzdämonen

Beitragvon AlariFirefly » Donnerstag 8. Juni 2017, 14:40

Wahre Namen war schon immer eine Angelegenheit, die bewusst nicht ganz durchreglementiert wurde. Bei Beschwörungen von Dämonen ist der Wahre Name (oder Teile davon) ein wesentlicher Bestandteil des Beschwörungsvorgangs und vielleicht eher als rituelle Feinheiten zu verstehen, als denn wirklich als tatsächlicher Name. Ich würde daher den wahren Namen von Dämonen nicht mit dem gleichnamigen Nachteil den Kulturschaffende wählen können gleichstellen. Wahre Namen für Dämonen (aber auch Elementare) gibt es in unterschiedlichen Qualitätsstufen (nach DSA 4.1), die mehr oder weniger die Beschwörung erleichtern. Teilweise sind diese Wahren Namen nur bei bestimmten Sternkonstellationen überhaupt erst anwendbar, bzw. der Nutzen voll ausschöpfbar. Was die wahren Namen von Erzdämonen angeht: es ist davon auszugehen, dass derzeit kein sterbliches Wesen über derartige Wissen verfügt. Anrufen kann man diese natürlich zum Zwecke eines Paktes trotzdem, jedoch die mächtigste erzdämonische Manifestation, zu der Sterbliche derzeit in der Lage sein dürften ist das vollführen des domänenspezifischem Magnum Opus. Den Zhayad Namen der Erzdämonen ist explizit nicht der Wahre Name.
AlariFirefly
 
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 00:20

Re: Wahrer Name der Erzdämonen

Beitragvon Feros » Donnerstag 8. Juni 2017, 17:28

Ok, das ist schon mal gut zu wissen. Mir ging es auch Tatsächlich nicht um die SF "Wahrer Name", sonder wirklich nur um die der Dämonen ;)
Feros
 
Beiträge: 200
Registriert: Sonntag 11. September 2016, 12:07

Re: Wahrer Name der Erzdämonen

Beitragvon AlariFirefly » Donnerstag 8. Juni 2017, 18:36

Was vielleicht noch gut zu wissen ist: die letzte datierte Beschwörung eines Erzdämons (genauer: aller zwölf) -die jedoch durch direktes eingreifen der Götter verhindert werden konnte- ist gut 1000 Jahre her. Hela-Horas, die neben zahllosen Titeln auch noch den der Maga Maxima trug wurde vermutlich von den Göttern für diesen Frevel bestraft und starb auf unerklärliche Weise auf ihrem Thron. Gut möglich, dass bei dieser Gelegenheit das Wissen um die Wahren Namen der Erzdämonen von Dere getilgte wurde, denn weder die Heptarchen, noch Borbarad selbst griffen auf dieses Mittel zurück. Wenn dieses Wissen also noch irgendwo auf Dere zu finden ist kann man davon ausgehen, dass es sehr mächtige Wächter hat und womöglich in viele Fragmente aufgesplittert wurde.
AlariFirefly
 
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 00:20

Re: Wahrer Name der Erzdämonen

Beitragvon Satinavian » Donnerstag 8. Juni 2017, 20:48

Hat nicht noch später mal ein Brabaker Magier einen Erzdämonen beschworen, um sich einen Apfel bringen zu lassen, nur um zu zeigen, dass es möglich ist und er es kann ?

Ansonsten sind die Angaben zur Erhältlichkeit wahrer Namen von Erzdämonen widersprüchlich und auch editionsabhängig. Man kann Aussagen finden, dass sie quasi unbekannt sind, man kann Aussagen finden, dass sie in niedriger Qualität sehr wohl bekannt sind und für verschiedene Dinge (außer direkter Erzdämonenbeschwörung) auch benutzt werden. Man kann Aussagen finden, dass sie an bestimmten Stellen verborgen seien.


Wie DSA5 es damit hält, wird wohl erst nach dem Beschwörermagieband klar sein.
Satinavian
Moderator
 
Beiträge: 2287
Registriert: Sonntag 9. September 2012, 09:56

Re: Wahrer Name der Erzdämonen

Beitragvon Feros » Freitag 9. Juni 2017, 10:59

Nu Aventurische Beschwörungen werden wohl aber noch ordentlich brauchen. Leider muss ich sagen, da ich meinen Dämonenjäger echt schnuckelig finde :)
Feros
 
Beiträge: 200
Registriert: Sonntag 11. September 2016, 12:07

Re: Wahrer Name der Erzdämonen

Beitragvon AlariFirefly » Freitag 9. Juni 2017, 16:51

Satinavian hat geschrieben:Hat nicht noch später mal ein Brabaker Magier einen Erzdämonen beschworen, um sich einen Apfel bringen zu lassen, nur um zu zeigen, dass es möglich ist und er es kann ?

Ansonsten sind die Angaben zur Erhältlichkeit wahrer Namen von Erzdämonen widersprüchlich und auch editionsabhängig. Man kann Aussagen finden, dass sie quasi unbekannt sind, man kann Aussagen finden, dass sie in niedriger Qualität sehr wohl bekannt sind und für verschiedene Dinge (außer direkter Erzdämonenbeschwörung) auch benutzt werden. Man kann Aussagen finden, dass sie an bestimmten Stellen verborgen seien.


Wie DSA5 es damit hält, wird wohl erst nach dem Beschwörermagieband klar sein.


Fraglich ob diese 'Beschwörung' legitim war. Schliesslich ist er dadurch kurzzeitig Spektabilität geworden, nur um dann 2 Jahre später zu sterben... auf unerklärliche Art und Weise.

In DSA3 gab es sogar zu einzelnen Erzdämonen Spielwerte. Und wenn ich mich nicht irre war in DSA3 der Desintegratus in der Lage Dämonen zu vernichten, also auch Erzdämonen. Unterm Strich muss die Gruppe für sich selbst entscheiden, wie sie mit der Verfügbarkeit der Wahren Namen von Erzdämonen umgeht. Da die wenigsten Gruppen jedoch eine Begegnung mit einem Vielgehörnten Dämon überleben dürften ist vermutlich der bloße Anblick eines Erzdämons der Moment, in der ein Normalsterblicher sofort das Weite suchen wird.
AlariFirefly
 
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 00:20

Re: Wahrer Name der Erzdämonen

Beitragvon DnD-Flüchtling » Sonntag 25. Juni 2017, 22:58

Alles, was ich jetzt sage, ist mit Vorsicht zu genießen, weil es gut 20 Jahre her ist, dass ich das letzte Mal gelesen habe, aber wenn ich mich recht erinnere...

In DSA 3 hieß es, dass das im Buch "Ma'zakroth Schamschtu - Das Dämonicon" die Namen von einigen Erzdämonen enthalten sind (freilich ohne zu sagen, um welche es sich handelt). Könnte allerdings auch "Metaspekulative Dämonologie" gewesen sein, hundertprozentig sicher bin ich nicht. Beides ind EXTREM seltene Bücher, die man regulär gar nicht erst finden kann; von folgenden Ausnahmen mal abgesehen.

- "Das Dämonicon" kann man, wenn ich mich recht erinnere, in "Krieg der Magier" finden, allerdings nicht räubern (aufgrund von Besonderheiten, die in der Natur des Abenteuers liegen - wer den Band kennt, weiß, was ich meine).
- Das Buch "Metaspekulative Dämonologie" dagegen findet man in "Staub und Sterne" und kann es sogar mitgehen lassen.

Der Clou ist, dass in dem jeweiligen Abenteuer explizit gesagt wird, dass die Seiten mit den Wahren Namen rausgerissen wurden. Da die Sache mit den Wahren Namen allerdings erst mit DSA 3 wirklich thematisiert wurde (und es noch nicht mal einzeln genannte Erzdämonen außer Iribaar gab) und SuS noch zu DSA 2-Zeiten geschrieben worden ist, denke ich, dass das Buch in KdM das ist, was du suchst.
Listensammlung: Mängel bei den Regeln in DSA 5 - http://www.ulisses-spiele.de/forum/viewtopic.php?f=188&t=6260
DnD-Flüchtling
 
Beiträge: 316
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 11:16


Zurück zu Hintergrund (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste