Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Hier könnt ihr über Mysterien, aktuelle Geschehnisse und den Rest des Hintergrundes diskutieren.

Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon Branwyn » Sonntag 28. Mai 2017, 17:07

Hallo,

mein derzeitiger Held in der Theaterritterkampagne soll zu Beginn von Teil 4 die Kor-Weihe empfangen. Derzeit ist er Akoluth (das Regelwerk hatte mehr auch noch nicht hergegeben). Wie kann man sich die Weihe vorstellen? Also wie läuft das Zeremoniell ab, in welchem Rahmen und was wird dabei eigentlich gemacht? Gibt es hierzu offizielle Quellen die mir entgangen sind oder hat jemand coole Ideen? Im Kor Vademecum sowie WdG konnte ich leider nichts entsprechendes finden.

Vielen Dank schonmal.
Branwyn
 
Beiträge: 44
Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 19:22

Re: Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon E.C.D. » Sonntag 28. Mai 2017, 22:09

Du schreibst in 'DSA5', beziehst Dich aber (auch) auf DSA4.1 - was spielt Ihr denn?

Spätweihe wurde im Regelwerk5 explizit für den Götterband angekündigt.
Dort hat sie aber noch niemand gefunden.
Immerhin: Regeltechnisch wird lt. Regelwerk die Spätweihe über den Erwerb des Vorteils und der Tradition abgewickelt.
Wie die Zeremonie ist, muss sich Dein SL wohl ausdenken.
Ich habe keine Macken, das sind special effects!
Benutzeravatar
E.C.D.
 
Beiträge: 1516
Registriert: Freitag 7. September 2012, 18:21
Wohnort: bei Hamburg

Re: Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon Branwyn » Sonntag 28. Mai 2017, 22:24

Ich schreibe im Hintergrund-Bereich... Mir geht es um den Fluff dahinter :)
Branwyn
 
Beiträge: 44
Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 19:22

Re: Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon Wurm » Montag 29. Mai 2017, 08:19

Bestimmt wird das Blut von einer Menge Opfertieren spritzen. Irgendein Gekämpfe bietet sich wohl an, obwohl es vielleicht nett wäre mit diesem Klischee zu brechen? Schmerzen aushalten - vielleicht neun Streiche einstecken?

Wurm
Benutzeravatar
Wurm
 
Beiträge: 221
Registriert: Montag 24. November 2014, 22:02
Wohnort: München

Re: Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon Cifer » Montag 29. Mai 2017, 14:01

Das Korvademecum gibt auf S 47 da geringe Auskünfte - enthalten ist in der Zeremonie auf jeden Fall ein Opfer des Geweihten an Kor, traditionellerweise (aber nicht immer) der linke kleine Finger. Der Rest dürfte vom neuen Geweihten selbst, dessen "Paten", der ihn durch das Noviziat geführt hat, und den Hochgeweihten, der die Weihe durchführt (nicht immer die gleiche Person), abhängen.
Jeder Mensch ein Magier!
Avatar by Tacimur
Benutzeravatar
Cifer
 
Beiträge: 4346
Registriert: Freitag 7. September 2012, 16:20

Re: Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon Trr Kah » Montag 29. Mai 2017, 14:11

Auf den Seiten 51/52 des Kor-Vademecums steht noch ein bisschen mehr zur Weihe: die Form hängt stark von der jeweiligen Ausrichtung des Weihenden ab, Blut spielt aber immer eine Rolle und "Kor wird mit dir um deine Seele ringen, er wird kämpfen - um dich und mit dir".
Trr Kah
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 25. September 2015, 09:33

Re: Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon Cifer » Montag 29. Mai 2017, 14:23

Als Initiationsritus gut vorstellen könnte ich mir die Einnahme von passenden Drogen bewusstseinsöffnenden Substanzen vor einem zeremoniellen Kampf, in dessen Verlauf die Kombination aus Blutverlust und Halluzinogenen dafür sorgen, dass der Novize mehr und mehr in ein Traumreich des Herrn der Schlachten hinüberdämmert, um sich dem Mantikor zu stellen.
Jeder Mensch ein Magier!
Avatar by Tacimur
Benutzeravatar
Cifer
 
Beiträge: 4346
Registriert: Freitag 7. September 2012, 16:20

Re: Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon Suratarius » Montag 29. Mai 2017, 14:38

Cifer die Wortwahl ist ja mal genial gewählt :)
Suratarius
 
Beiträge: 545
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 00:38

Re: Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon Branwyn » Dienstag 30. Mai 2017, 06:52

Ok da waren schonmal viele hübsche Ideen dabei. Vllt könnte man da einen "rituellen Kampf" mit einem wehrhaften Tier des Bornlandes machen ... Zb ein Bornbär.

Das mit dem Kampf um die Seele klingt spannend. Wie kann man sich das genau vorstellen? Und wer gewinnt? Mich verwirrt das
Branwyn
 
Beiträge: 44
Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 19:22

Re: Weihe zum Kor-Geweihten - Ablauf & Ritual

Beitragvon Gratler » Dienstag 30. Mai 2017, 11:01

Den Kampf um die Seele ist halt was "fluffiges", nichts was sich durch Regeln oder Werte ausdrückt.
Kor ist ein harter Kämpfer der Herausforderung liebt und für Schwäche wenig übrig hat.
Was/ wie genau passiert, dass bleibt dir und deiner Fantasie bzw. deinem Meister überlassen. Da kann man viel formulieren und ausschmücken, obwohl faktisch durch Werte "nichts passiert".

Mal ein bisschen Input von mir, vielleicht hilft es ja. Das könnte z.B. so aussehen:
Dein zukünftiger Geweihter wird sich also einer Herausforderung stellen müssen (ob ein Bornbär geht, wäre ich mir aus dem Stand nicht so sicher. Wie ist das den rechtlich, Jagd ist doch das Recht des Adels dort, oder? Aber im Zweifel ist es ja eh euer dsa :) ). Es muss eine Herausforderung sein, alles andere wäre unter Kors Würde. Wie Cifer das schon sehr schön formuliert hat, könntest du im Verlauf des Kampfes bzw der Zeremonie (die möglicherweise noch durch rythmische Choräle oder Anrufungen Kors mit seinen unterschiedlichen Namen und Füße-aufstampfen oder Waffen-an-Schilder-schlagen durch alle Beteiligten/ Zuschauer verstärkt und intensiviert wird) in eine Trance fallen. Blutverlust, bewusstseinserweiternde Substanzen, Erschöpfung, Anrufungen der anderen... So wirst du vielleicht irgendwann wirklich Kor gegenüberstehen oder es zumindest glauben. Der Kampf gegen deinen Gegner ist vielleicht gerade dann vorbei, der Bär getötet/ deine Gegner liegen im Staub (auch ein Kampf in Unterzahl wäre möglich) und die Vision setzt ein. Kor wird dich kritisch mustern, fordern und prüfen. Du musst wacker, furchtlos und standhaft bleiben. Du wirst Schmerzen haben, Wunden erleiden und wenn Kor dich als würdig erachtet wird er dich gewähren lassen. Vielleicht attackiert er dich, oder du hast "Einflüsterungen" die dich von deinem Weg abbringen wollen... Er wird vielleicht nichts sagen, aber du wirst es fühlen.
Und du wirst natürlich gewinnen bzw. die Prüfung bestehen ;)
Solltest du nicht gewinnen würde das bedeuten, dass du entweder zu schwach bist oder Kor dich nicht für würdig erachtet (auch das würde sich natürlich äußern und alle Beteiligten würden merken, dass Kor von dir und für einen kurzen Moment von allen Beteiligten ablässt, ebenso wie alle Beteiligten fühlen würden, wenn du erfolgreich bist). Für die anderen könnte sich die Anwesenheit Kors durch ein Zeichen von ihm äußern, vielleicht das kurze aber unendlich laute Brüllen eines Mantikors/ Panthers, oder der Rauch des Feuers formt sich zu einem riesigen Panther der den Himmel anfaucht, etc.
Ganz zum Schluss, könnte man (optional) unter allergrößter Anstrengung rituell seinen Finger opfern um die Zeremonie abzuschließen.

Ansonsten bietet es sich bestimmt an Feuer zu entzünden oder Kräuter zu verbrennen, diverse Male auf die Zahl neun einzugehen (durch das Anrufen mit neun verschiedenen Namen, vielleicht hast du in deiner Traumvision auch gaaanz zufällig neun Herausforderungen die du bestehen musst? Neun Schläge von Kor die dich oder optional deinen Geist nicht in die Knie zwingen dürfen oder ähnliches?)
Im Bornland sind die Rituale ansonsten auch weit weniger blutig wie im Süden, also muss man dieses nicht sooo exzesiv verschleudern ;)
Gratler
 
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 09:47

Nächste

Zurück zu Hintergrund (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste