Typische "Bewaffnung" und Tracht für Perainegeweihte

Hier könnt ihr über Mysterien, aktuelle Geschehnisse und den Rest des Hintergrundes diskutieren.

Re: Typische "Bewaffnung" und Tracht für Perainegeweihte

Beitragvon TrollsTime » Donnerstag 16. Februar 2017, 17:00

ChaoGirDja hat geschrieben:Oha... Hier wird ja viel Holz geraspelt...

Ich denke man kann sicherlich eines Festhalten:
"...
Und für einen Helden, treten so oder so, sehr schnell ganz andere Dinge in den Vordergrund, als die Stillung einer "Abneigung gegenüber Waffengewalt". Sicher, er wird nie eine Kampfsau werden und wird wohl auch immer der sein, der dem Krieger erstmal die Hand auf den Waffenarm legt. Er wird nie derjenige sein der zu erst Angreift. Aber er wird auch nicht derjenige sein, das sich einfach Abstechen lässt... Denn sonst wäre er kein Held geworden, sondern eine Leiche.
Und vor diesem Hintergrund, sind durchaus auch "echte Waffen" (Tm), also Schwerter und co., Denkbar. Einfach aus dem Grund, das man sich mit solchen Waffen dann doch besser verteidigen kann und somit seine Gefährten nicht noch zusätzlich in Gefahr bringt. Allerdings mEn eher ein Fall der Entwicklung im Laufe der Heldenlebens, denn etwas das schon beim Start in selbiges vorhanden ist. Denn eine solche Erkenntnis muss erstmal reifen.
Genauso gut kann es aber auch sein, das Geweihte im Laufe des Heldenlebens selbst seinen Stab an den (sprichwörtlich) Nagel hängt. Nämlich dann, wenn die Gruppe so schlagkräftig ist das es nicht schlimm ist, wenn er sich selbst im Hintergrund hält. Ja er vielleicht sogar eher im Weg stehen würde, wenn er sich nicht massiv im Waffengang übt. Und das dürfte ihm nicht liegen, wenn er es mit seiner Kirchenwahl ernst meint.


Gekürzt.
Aber ein richtig schöner Post war das.
Sowas sähe ich gerne in einem Regelwerk
Vertreter der "7+1"-Töpfe-Theorie
Benutzeravatar
TrollsTime
 
Beiträge: 6960
Registriert: Freitag 22. November 2013, 09:27
Wohnort: Bielefeld

Re: Typische "Bewaffnung" und Tracht für Perainegeweihte

Beitragvon Bosper » Mittwoch 22. Februar 2017, 20:04

Falafelpapst hat geschrieben:Und wie erklärst du dann diese Szene aus einem offizellen DSA5 Abenteuer? :)

Bild

Reiche Ernte am Ohrfeigenbaum ;) Ne zünftige Prügelei ist ja kein tödlicher Kampf;) Dennoch halte ich einen Wehrfähigen Geweihten nicht für unrealistisch. Aventurien ist nicht das Glücksbärchieland
Benutzeravatar
Bosper
 
Beiträge: 288
Registriert: Donnerstag 28. Februar 2013, 19:26

Vorherige

Zurück zu Hintergrund (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste