Nützliche Zauber

Knappe, kurze Fragen können hier schnell geklärt werden.

Nützliche Zauber

Beitragvon Frederic » Donnerstag 28. September 2017, 12:13

Hallo, wie der Titel bereits sagt wollte ich mal wissen welche Zauber ihr als besondere nützlich oder vielseitig empfindet und welche Anwendungen ihr aus Ihnen gewinnt. Hier geht es ausdrücklich NICHT um STARKE Zauber (z.B Duplikatus, sehr stark, aber wirklich fast nur einen Nutzen)
Frederic
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 25. September 2016, 09:12

Re: Nützliche Zauber

Beitragvon Deirakos » Donnerstag 28. September 2017, 12:36

Adlerschwinge kann viele Probleme lösen.

Transversalis finde ich auch sehr praktisch.

Imperavi kann das Opfer zu fast allem zwingen.

Das sind die ersten Drei die mir dazu einfallen.
Deirakos
 
Beiträge: 742
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 16:53

Re: Nützliche Zauber

Beitragvon Akkarin » Donnerstag 28. September 2017, 12:43

Kommt vermutlich stark darauf an wie ihr spielt.

Flim Flam ist billig und licht ist fast immer nützlich.

Krötensprung und Spinnenlauf können helfen an Orte zu kommen die sonst gar nicht so einfach sind. Super für magiedillitantische Streuner. Himmelslauf (und die weiteren -laufe) sind dagegen eher meh.

Objectovoco und Blick in die Gedanken können rätsel und soziale Begegnung fast trivial machen.

Nebellwand und Dunkelheit sind sehr gut weil Sichtverhältnisse auch außerhalb des Kampfes interessant sind.

Einfach mal die liste im wiki durch gehen. Es gibt sehr viele zauber die Situationsbedingt ziemlich gut sind.
Akkarin
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 19:55

Re: Nützliche Zauber

Beitragvon Frederic » Donnerstag 28. September 2017, 14:29

Ich habe diese Frage vor allem gestellt um Anwendungen von Zauber zu entdecken die ich vlt übersehen habe...

Persönlich mag ich folgende Zauber:

- Motoricus: Geenstände auf Distanz bewegen ist einfach genial. Kerkerschlüssel vom tisch zu mir schweben lassen, einen begehrten Gegenstand in einem Moment der Unachtsamkeit zu mir Fliegens lassen, oder auch im Kampf den Gegner behindert oder durch schweben lassen außer Kraft setzen und evt. fallen lassen...

- Oculus Illusionis: sehr vielseitiger Zauber um sich, seine Kameraden oder Gegenstände zu verbergen, ein Ablenkungsmanöver zu starten usw... (klar er kann durchschaut werden, ansonsten ist die Grenze die Fantasie)

-Salander: Nicht nur um Gegner zu verwandeln, sondern auch sich selbst oder befreundete Helden... Als Rabe das Gegnerische Lager ausspionieren, als Maus/Spinne usw. In durch kleine Löcher schlüpfen, aber auch einen unachtsamen Gegner in ein Schaf verwandeln. Das schöne ist dass es hier keine Einschränkung gibt ob Land, Luft oder Wasserlebewewen (selbst Pflanze ist ja laut Beispiel möglich) ...

Welche anderen Ideen habt ihr noch?
Frederic
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 25. September 2016, 09:12

Re: Nützliche Zauber

Beitragvon Lhysthrobal » Donnerstag 28. September 2017, 15:17

Hallo,

mein meistgenutzter Zauber ist der Odem. Der wird jedes Abenteuer mehrmals angewendet.

Früher hab ich im Kampf häufig Paralysis genutzt. Allerdings ist der sehr risikoreich, weil er gefühlt unter 5 QS einfach nichts bringt. Den habe ich jetzt durch das Flammenschwert ersetzt, was deutlich mehr Spaß bringt.

Motoricus hab ich auch, aber der wurde in der Karriere meines Heldens in der Tat nur einmal eingesetzt.

Salander hab ich auch, wird aber sogut wie nie eingesetzt. Ja die Variante, in der man seine geistigen Fähigkeiten bewahrt und auf Freunde angewandt wird, klingt sehr praktisch (am Besten mit SF "Zauber abbrechen" kombinieren, sonst muss man so ewig warten). Als Verwandlungszauber für Gegner hab ich ihn noch nie wahrgenommen, dafür sind die Anforderungen (lange Zauberdauer, Berührung) in meinen Augen zu hoch.

Flim Flam bzw. die ewige Flamme nutze ich so gut wie nie, da eigentlich immer reguläres Licht vorhanden ist.

Schöne Grüße


L
Lhysthrobal
 
Beiträge: 1106
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 07:08

Re: Nützliche Zauber

Beitragvon AlariFirefly » Donnerstag 28. September 2017, 15:35

Ein Ruhe Körper mit guter QS in Kombination mit Astraler Meditation ist ein guter Weg AsP schneller zu regenerieren.

Mit einem passablen Manifesto verdurstet man nicht mehr.

Der Dämonenbann ist ein wirksames Mittel gegen Untote.

Ein schneller Fortifex kann schonmal über Leben und Tod entscheiden, wenn eine Gruppe Feinde anrückt, oder eine Gasse kurzzeitig unpassierbar gemacht werden soll.
AlariFirefly
 
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 00:20

Re: Nützliche Zauber

Beitragvon Morgel » Donnerstag 28. September 2017, 16:59

Der Ablativum - zwar mit Kategorie D recht aufwändig zu steigern - ist DER Universal-Atnimagie-Zauber. Er schützt gegen jede Art von Zauberei.
________________________________________________________________________________________________________________________________________
"Ich bin nicht interessiert."
Benutzeravatar
Morgel
 
Beiträge: 525
Registriert: Samstag 20. April 2013, 16:07
Wohnort: Gratenfels

Re: Nützliche Zauber

Beitragvon Akkarin » Donnerstag 28. September 2017, 17:01

mMn sollte man auch vor allem auf die Kosten (Steigerung, AsP, Zauberdauer). Klar hat man oft eine Lichtquelle, aber ein Flim Flam auf A, mit einer Aktion zauber dauer und 2+1/h AsP kosten kann man auch so hoch ziehen und mal raus werfen.

Und wie bereits gesagt: Es kommt sehr auf die Gruppe an. Wer regelmäßig in Höhlen herumkriecht oder Nachts durch Ruinen und dunkle Gassen muss wird den flim-flam wohl öfter nutzen wie jemand der nur Tagsüber spielt.

Neben dem Fortifex is im AM2 übrigens auch eine (sich regenerierende) Steinwand und eine Feuerwand dazugekommen.
Akkarin
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 19:55

Re: Nützliche Zauber

Beitragvon Lhysthrobal » Freitag 29. September 2017, 07:55

Hallo,

Morgel hat geschrieben:Der Ablativum - zwar mit Kategorie D recht aufwändig zu steigern - ist DER Universal-Atnimagie-Zauber. Er schützt gegen jede Art von Zauberei.


Der Ablativum ist in der Tat sehr vielseitig. Meine Erfahrung zu Einsatzmöglichkeiten: Helden sind in unserer Runde wenn überhaupt (es ist sehr selten, dass Schadensmagie gegen Helden eingesetzt wird) direkter Schadensmagie ausgesetzt. In dem Fall reicht der Gardianum völlig aus. Zudem: Ist geklärt, ob der Ablativum gegen Drachenfeuer hilft? Der Gardianum soll es ja, aber Drachenfeuer ist ja irgendwie "QS-los" und somit könnte da gerade der Ablativum eine Schwachstelle haben. In der Karriere meines Helden zumindest habe ich schon zweimal den Gardianum erfolgreich gegen Drachen eingesetzt, kann mich aber an keine Situation erinnern, in der ich den Ablativum gebraucht hätte - so cool er auch sein mag.

Akkarin hat geschrieben:mMn sollte man auch vor allem auf die Kosten (Steigerung, AsP, Zauberdauer). Klar hat man oft eine Lichtquelle, aber ein Flim Flam auf A, mit einer Aktion zauber dauer und 2+1/h AsP kosten kann man auch so hoch ziehen und mal raus werfen.

Und wie bereits gesagt: Es kommt sehr auf die Gruppe an. Wer regelmäßig in Höhlen herumkriecht oder Nachts durch Ruinen und dunkle Gassen muss wird den flim-flam wohl öfter nutzen wie jemand der nur Tagsüber spielt.


Flim Flam ist auf jeden Fall so günstig, dass man ihn mitnehmen kann, er ist sehr stylish und schadet auf keinen Fall und erweitert das Repertoir auf günstige Art und Weise. Aber ich würde mal sagen: Jeder Held klettert häufig in Höhlen rum - so auf jeden Fall mein Magier -auf den Flim Flam bzw. die Stabfackel musste ich noch nie zwingend zurückgreifen.

Vielleicht ergänzende Frage: Welche Zauber nutzt ihr denn am häufigsten beim Spielen? Welche nie?

Greift ihr gerade auf Erfahrungswerte zurück oder beurteilt ihr die Nützlichkeit anhand des Regeltextes oder einer Planung "was man damit machen könnte"?

Schöne Grüße

L
Lhysthrobal
 
Beiträge: 1106
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 07:08

Re: Nützliche Zauber

Beitragvon Tao_ » Freitag 29. September 2017, 16:42

Die nützlichsten Zauber meines Waldelfen:

Aeolito, ab QS 3 hat Gegner Status liegend ohne Gegenwehr, was in Gruppenkämpfen oder 1v1 sehr nützlich sein kann.

Axxeleratus, nach wie vor ein super Zauber da er nun auch sehr einfach (mit genug hoher Körperbeh.) die Flucht aus einem Kampf erlaubt.

Klarum Purum, mit dem man jeden Zwerg und Thorwaller unter den Tisch trinken kann :mrgreen:

Spinnenlauf, selbsterklärend wie hilfreich dieser sein kann...

Wolfstatze, auch hier einfach so viele coole Möglichkeiten da Verwandlung in beliebiges (bekanntes) Tier möglich

Neu das Ritual Felsenform, zwar sehr teuer, aber auch sehr viele Anwendungsbereiche (Flucht aus Kerker, öffnen von verschlossenen Türen, befreien aus/von Handschellen, erschaffen von Skulpturen, Brücken, uvm.)
Tao_
 
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 18. Juni 2014, 15:29


Zurück zu Kurze Fragen, kurze Antworten (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron