Pathfinder - Die Gewinner des Wettbewerb der magischen Meist

Pathfinder - Die Gewinner des Wettbewerb der magischen Meist

Beitragvon ulisses-spiele » Donnerstag 29. Januar 2015, 16:00

Aufgemerkt und hergehorcht ihr Templer und Kreuzfahrer,

die Jury hat sich durch die Unmengen an Beiträgen  des Wettbewerbs gewühlt und die drei nützlichsten magischen Gegenstände und Artefakte für die bevorstehende Befriedung der Weltenwunde herausgesucht.

Da wir nicht allein in den Genuss dieser wahrhaft nützlichen und mächtigen Gegenstände bleiben wollen, stellen wir euch heute die drei Gewinner vor.

Platz 3 [Ein einzelnes PDF aus dem Ulisses-Ebookshop nach Wahl des Gewinners] geht an Michael R. mit dem „Auge des klaren Blickes“

Dieses Artefakt besteht aus einem Auge eines ehemaligen Dämonenpaktieres und gibt einem die Möglichkeit permanent Wahren Blick zu wirken. Zusätzlich kann man auch noch jegliche Teufel sofort erkennen. Einziger Nachteil, wenn man das gute Stück denn nutzen möchte, ist das Opfern eines eigenen Auges.

Ein nützliches Werkzeug wenn denn auf der anderen Seite der Grenze steht und sich auf Teufelsjagd begeben möchte. Aber nicht nur Chaotisch-Böse Inquisitoren haben ihren Spaß damit, sicherlich weiß auch der ein oder andere Magier damit umzugehen.

Platz 2 [PDF-Paket von Zorn der Gerechten] geht an Hellmut G. mit Nathans Hochmut und Nathans Pracht

Diese Rüstungspaar besteht aus zwei sehr bequemen und üppig verzierten Adamant-Ritterrüstungen die einem je nach Wahl (Hochmut oder Pracht) die Möglichkeit verleihen, einmal am Tag Böses/Gutes Bannen zu wirken und zusätzlich noch einen netten Bonus auf Charisma geben.

Sehr nützlich für den rechtschaffenden Paladin oder seinem eher chaotischen Gegenstück dem Anti-Paladin. Wir sind uns sicher, das jeder mendevische Ritter so eine Rüstung parat stehen haben möchte, wenn er gegen die Dämonen der Weltenwunde zieht.

Platz 1 [Abo für den Zorn der Gerechten Abenteuerpfad] geht an Benjamin B. mit Arodens Nachhall

Diese mächtige Artefakt wurde der Legende nach von Aroden selbst erschaffen, um im ehemaligen Königreich Sarkoris mal ein wenig unter den Dämonenpaktierer aufzuräumen. Denn genau so einer hat damals für Unfrieden gesorgt und seine Göttlichkeit persönlich (damals noch als Mensch) hat sich ihm entgegen gestellt.

„Das muss ja ganz schön mächtig sein das Dingelchen“ werdet ihr jetzt sicher denken und ja das ist es wohl. Denn dieses Signalhorn, aus echtem Dämonenhorn gearbeitet, besitzt die Fähigkeit alle Dämonen in 18m Reichweite daran zu hindern sich zu fort zu teleportieren. Gleichzeitig stößt es einen Nebel aus, der die Wirkungen von Gedankennebel und Mächtiges Brüllen mit sich bringt.

War es das schon ? NEIN ! Denn jeder Dämon im wirkenden Umkreis wird nach einem gescheiterten Rettungswurf von einem Effekt betroffen, der ähnlich wie der Zauber Einkerkerung wirkt und die unglücklichen Boten des Abyss in die tiefen des Nebelschleiersees bannt.

Na wenn das mal nicht mächtig ist ?! Diese Artefakt ruft doch nach einer Seitenquest im Weltenwunde-Abenteuerpfad oder doch lieber direkt nach einer eigenen Kampagne?

Ulisses-Spiele und die Wettbewerbsjury gratuliert allen Gewinnern und wünscht viel Spaß mit den Preisen. Bitte meldet euch via feedback@ulisses-spiele.de mit einer maximal halbseitigen Bildbeschreibung, damit wir die Illustrationen für eure Gegenstände anfertigen lassen können. :)

Hier geht es zur Neuigkeit auf der Homepage
ulisses-spiele
 
Beiträge: 521
Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 15:36

Re: Pathfinder - Die Gewinner des Wettbewerb der magischen M

Beitragvon Gustl » Freitag 13. Februar 2015, 08:08

Die Illustrationen sind so toll geworden.
Gustl
 
Beiträge: 177
Registriert: Montag 2. Dezember 2013, 07:03


Zurück zu Fanprojekte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron