[Fragged Empire] Geisterschiff Karthago

[Fragged Empire] Geisterschiff Karthago

Beitragvon DeepImpact » Montag 28. November 2016, 11:02

Bild

WICHTIGER HINWEIS: Viele Bilder sind durch Dropbox verloren gegangen. Ich pflege ich irgendwann mal nach!
http://imgur.com/a/ZTy48

Hier erstmal eine paar kleine Hinweise:

Ihr könnt einfach schreiben, wie ihr wollt. Wenn etwas OOC oder Offtopic ist, dann macht es einfach in rot. Würfelergebnisse bitte in Blau - dabei müsst ihr nicht alles haarklein beschreiben, schließlich kann ja jeder von uns die Details im DiceLog lesen. Das gilt besonders wenn man einzelne Würfel durch Starke Treffer: Anstrengung wiederholt.Es reicht beispielsweise zu Schreiben: "Ich erreiche insgesamt durch Anstrengung eine 15."

Wenn ich einem Charakter alleine was schreiben möchte, mache ich das als Spoiler. Ich gehe davon aus, dass ihr Spieler- und Charakterwissen unterscheiden könnt, aber für Mitleser oder später mag es interessant sein. Beispiel
Für Athena
+ SPOILER
Als Mitglied der Legion kennst du natürlich die Geschichten der Kartago....


Frequenz:
Ich fänd es super, wenn jeder mindestens einmal pro Tag unter Woche reinschaut und reagiert. Achtet etwas drauf, dass ihr anderen eine Chance lasst zu reagieren. Wenn sich eine Aktion offensichtlich an euch richtet ist alles tutti, aber man neigt im Foren schnell dazu anderen die Spotlight zu mobsen!
Am Wochenende darf natürlich auch reagiert werden, aber da werde ich es nicht erwarten.

Regeln:
Da das Spiel eher neu ist, möchte ich gerne RAW (Rules as Written / exakt nach dem Wortlaut) spielen, um ggf. noch Missverständnisse oder Schwächen ausfindig zu machen. Wenn ich also mal was falsch mache, dann schreibt mir fix eine PN oder wir diskutieren dann im Ursprungstread.
Zuletzt geändert von DeepImpact am Dienstag 4. April 2017, 11:43, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
DeepImpact
 
Beiträge: 245
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 09:13

Re: [Fragged Empire] Geisterschiff Kartago

Beitragvon DeepImpact » Montag 28. November 2016, 12:39

Genug gesabbelt, legen wir locker los, bis sich unser Krankheitsfall einfindet.

Bild
Adams Schweißnähte & viel Hoffung. Mehr hält die "Lady Scarface" wohl nicht mehr zusammen. Immerhin ein mittlerer Transport-Raumer mit leichter Bewaffnung, der schon zum Beginn des Großen Krieges nicht mehr ganz taufrisch war. Aber es ist euer Raumer. Wenn aber nicht bald ein Auftrag reinkommen würde, mit dem die nötigsten Reparaturen, wie die längst überfällige Erneuerung der Reaktorabschirmung, dann könntet ihr das Schiff bestenfalls im Monopol oder Freiheitsgürtel zurücklassen, um die horenden Abwrackgebühren zu umgehen.

Bild

Da kommt der offene Auftragsaufruf gerade richtig. Und auch wenn das gegenseitige Unterbieten weh tut, habt ihr es geschafft euch mit dem Auftraggeben zu einer Konferenz zu treffen. Neben der nagelneuen Corporation-Yacht der Marke Acquisition Mark-IV sieht eure Lady wirklich traurig aus. Als das Holo flackernd zum Leben erwacht, seht ihr einen Corporation mittleren Alters, der wie es seiner Spezies gehört in einen edlen dunkelgrauen Anzug und wie aus dem Ei gepellt in die Kamera schaut.

"Sie erlauben, dass ich mich kurz vorstelle: Simmons, Nathaniel Simmons. CEO der Simmons Salvage & Retrieval Inc."
Er positioniert sich in einer deutlich gönnerhaften Posen, sicherlich tausendfach eingeübt: "Es freut mich, dass wir uns über den Preis bereits einig werden konnten. Ich erläutere Ihnen nun kurz Ihren Auftrag: "Ich möchte, dass Sie die Karthago untersuchen. Es handelt sich meinen Informationen zu folge um einen Medizinischen Transporter aus den späten Jahren des Großen Krieges. Bringen Sie mir alles, was sie an medizinischer Ausrüstung auf dem Schiff sicherstellen können."

Der Auftrag würde euch jeweils Einfluß und Ressourcen oder Handelboxen bringen.

"Wenn Sie keinen weiteren Fragen haben, würde ich Ihnen die Koordinaten übermitteln."
Zuletzt geändert von DeepImpact am Donnerstag 16. März 2017, 14:34, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
DeepImpact
 
Beiträge: 245
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 09:13

Re: [Fragged Empire] Geisterschiff Kartago

Beitragvon Icke Carter » Montag 28. November 2016, 12:49

Athena:
Bild

Ich stehe beim Holo, sehe meine Kameraden an und Nicke.
Zuletzt geändert von Icke Carter am Montag 28. November 2016, 15:53, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Icke Carter
 
Beiträge: 327
Registriert: Samstag 15. September 2012, 21:38

Re: [Fragged Empire] Geisterschiff Kartago

Beitragvon DeepImpact » Montag 28. November 2016, 13:29

Okay: Eine Bitte noch. Es wäre mir sehr geholfen, wenn ihr euren Post mit Bild und/oder Namen eures Charakters anfangt, sonst muss ich immer nachlesen, wer nun wer ist:

Bild Lucas (Suratarius)
Bild Adam (Iwo)
Bild Athena (Icke Carter)
Bild Beytah (Morvale)
Bild Spielleitung (Deep_Impact)
Zuletzt geändert von DeepImpact am Dienstag 4. April 2017, 11:44, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
DeepImpact
 
Beiträge: 245
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 09:13

Re: [Fragged Empire] Geisterschiff Kartago

Beitragvon Iwo » Montag 28. November 2016, 14:23

Bild Ich stelle mich zum Holo dazu, nicke ebenfalls in die Runde und schraube dabei an einen technischen Objekt herum.
Benutzeravatar
Iwo
 
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 20. Januar 2016, 09:05

Re: [Fragged Empire] Geisterschiff Kartago

Beitragvon Morvale » Montag 28. November 2016, 15:48

Bild
Nickte kaum merklich den anderen zu,verschränkte die Arme hinter dem Rücken und hörte schweigend und mit neutraler Mine dem Corp am Holo zu und überlegte ob man nicht gleich einige der medizinischen Güter behalten könnte,sofern diese nach über 100 Jahren noch brauchbar waren,denn Ihre Krankenstation konnte gut selbst etwas gebrauchen. Sie fragte sich auch, ob andere von dem Schiff wussten.
Morvale
 
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 30. September 2016, 07:29

Re: [Fragged Empire] Geisterschiff Kartago

Beitragvon DeepImpact » Montag 28. November 2016, 16:16

Bild
Als Biotechniker bist du dir sogar ziemlich sicher, dass die medizinischen Vorräten, wenn sie nach den technischen Standards der Archonten gelagert worden sind, noch zu verwenden sein müssten. Sollte das Schiff die Atmosphäre verloren haben, sowieso.
Archonten-Medizin wäre sicherlich beste "Lost-Tech" und damit gut was wert auf dem Schwarzmarkt.

@Adam
+ SPOILER
Du hast schon was von der Kartago gehört. Du kannst dich gut erinnern, dass einige Überlebenden der Blaze-Familie an Bord dieses Schiffes waren, als es damals Verwundete aufnahm. Auch wenn das viele Generationen entfernt liegt, bist du doch ein Nachfahre der Glücklicheren, die damals nicht Verwundet waren und zurückbleiben mussten.
Zuletzt geändert von DeepImpact am Mittwoch 30. November 2016, 07:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DeepImpact
 
Beiträge: 245
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 09:13

Re: [Fragged Empire] Geisterschiff Kartago

Beitragvon Iwo » Montag 28. November 2016, 17:24

Bild Plötzlich klingelt es bei den Namen "Kartago" bei mir.Ich versuche mich an diese alte Geschichte meines Volkes zu Erinnern.
Benutzeravatar
Iwo
 
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 20. Januar 2016, 09:05

Re: [Fragged Empire] Geisterschiff Kartago

Beitragvon DeepImpact » Dienstag 29. November 2016, 07:49

Bild
@Adam:
+ SPOILER
Der große Krieg wehrte nun schon fast sechs Jahre und es hätte eine dunkle, stürmische und mit Blitzen durchwebte Nacht sein sollen, aber dem war nicht so! Am Tag nach dem Orbitalborbardement der Xion-Flotte schien die Sonne auf Eden und nur die grünlichen Streifen, der sich in der Atmosphäre ausbreitenden Trägersporen der Nephilim-Viren trübten den Eindruck. Das Oberkommando der Archonten hatte eine Flotte von Medizinischen Transportraumern geschickt, um den am schwersten getroffenen Teil der kaltoranischen Bevölkerung zu retten. Ein Teil der übrigen Kaltoraner würde erst später mit Truppentransportern auf den Nachbarplaneten Kardash gebracht werden. Deine Urahnin Thoel Blaze war ein kleines Kind und bestaunte den silber-violetten Rumpf des großen Schiffs, dass sich gegen den grünen Himmel absetze. Um das Schiff huschten Kaltoraner und ein weitere Spezies von vierarmigen sehr schlanken Wesen, die sie noch nie gesehen hatten. Über ihren Köpfen wippten zwei Stirnvorsätze, ein Umstand den die junge Thoel unglaublich lustig fand. Die Evakulierung wurde von einigen Archonten überwacht. Die Älterin sprachen von der Kommandantin, aber der Name interessierte sie weniger, es war irgendwas hochtrabendes, was mit der Sonne zu tun hatte.

Die Flüchtlinge wurde durch das hintere Hangtor hineingeführt und musste dann einen Reinigungskorridor passieren, dann verlor sie Thoel aus den Augen.


Du kannst das natürlich gerne direkt erzählen und freigeben.
Zuletzt geändert von DeepImpact am Mittwoch 30. November 2016, 07:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DeepImpact
 
Beiträge: 245
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 09:13

Re: [Fragged Empire] Geisterschiff Kartago

Beitragvon Iwo » Dienstag 29. November 2016, 15:20

Bild Adam Blaze.

Ich erinnere Mich an die Erlebnisse meiner Urahnin Thoel Blaze, nach kurzen räuspern erzähle ich meine Erinnerung:

Der große Krieg tobten nun schon fast sechs Jahre. Am Tag nach dem Orbitalborbardement der Xion-Flotte schien die Sonne auf Eden und ein grünlichen Streifen, der sich in der Atmosphäre ausbreitenden Trägersporen der Nephilim-Viren zeichneten den Himmel. Das Oberkommando der Archonten hatte eine Flotte von Medizinischen Transportraumern geschickt, um den am schwersten getroffenen Teil der kaltoranischen Bevölkerung zu retten. Ein Teil der übrigen Kaltoraner würde erst später mit Truppentransportern auf den Nachbarplaneten Kardash gebracht werden. Meine Urahnin Thoel Blaze war ein kleines Kind und bestaunte den Silber-violetten Rumpf des großen Schiffs, dass sich gegen den grünen Himmel absetze. Um das Schiff herum huschten Kaltoraner und ein weitere Spezies von vierarmigen sehr schlanken Wesen, die sie noch nie vorher gesehen hatten. Über ihren Köpfen wippten zwei Stirnvorsätze, ein Umstand den die junge Thoel unglaublich lustig fand. Die Evakuierung wurde von einigen Archonten überwacht. Die Älteren sprachen von der Kommandantin, aber der Name interessierte sie weniger, es war irgendwas hochtrabendes, was mit der Sonne zu tun hatte.

Die Flüchtlinge wurde durch das hintere Hangartor hineingeführt und musste dann einen Reinigungskorridor passieren, dann verlor sie Thoel aus den Augen.


Ich sage: "Und dieses Schiff ist nun nach all den Jahren wieder aufgetaucht...? Sehr interressant!"
Benutzeravatar
Iwo
 
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 20. Januar 2016, 09:05

Nächste

Zurück zu Forenrollenspiele



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast